Auszug - Änderungsantrag zum Antrag 3225/16 - Nutzungskonzept für den Palas der Burg Gebhardshagen

20. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Bildung und Kultur
TOP: Ö 4.1.2
Gremium: Ausschuss für Bildung und Kultur Beschlussart: zurückgestellt
Datum: Do, 12.06.2014 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 17:24 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungszimmer Swindon (68)
Ort: Rathaus SZ-Lebenstedt
3258/16 Änderungsantrag zum Antrag 3225/16 - Nutzungskonzept für den Palas der Burg Gebhardshagen
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag CDU/FDP-Ratsfraktion
Federführend:CDU/FDP-Ratsfraktion   
 
Beschluss

Beschlussvorschlag:

 

Der Beschlussvorschlag der Vorlage 3225/16 wird durch folgende Formulierung ersetzt:

 

  1. Die Liegenschaft Burg Gebhardshagen soll in eine Stiftung überführt werden.
  2. Stiftungszweck: Erhalt und Pflege der Wasserburg Gebhardshagen.
  3. Die Verwaltung wird um Prüfung der Einzelheiten der Überführung gebeten.
  4. Dabei sind folgende Eckpunkte zu berücksichtigen:
    1. Die Stiftung erhält zugunsten ihres Stiftungskapitals eine jährliche Zuführung aus dem städtischen Haushalt.
    2. Die Stiftung soll selbständig Akquise von Fördergeldern betreiben.
    3. Der Rat und der Ortsrat West sind bei der Besetzung der Stiftungsgremien angemessen zu berücksichtigen.
    4. Die Gebäude der Liegenschaft sind auf ihre Eignung als Archivflächen des FD 41 zu prüfen.“

 

 

Beratungsergebnis:

Die Ausschussmitglieder tragen vor, dass die Anträge unter Top 4.1, 4.1.1 und 4.1.2 zu einem Antrag zusammengefasst werden sollen. Der Ausschuss nimmt die Anträge ohne Beschlussempfehlung zur Kenntnis und verweist diese in den nächsten Ausschuss für Bildung und Kultur am 10.07.2014.