Auszug - Bebauungsplan Bad 51 "Vorsalzer Straße", 6. Änderung

16. öffentliche / nicht öffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Süd
TOP: Ö 2.2
Gremium: Ortsrat der Ortschaft Süd Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Mi, 03.09.2003 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 19:10 Anlass:
Raum: Außendienststelle, Sitzungszimmer
Ort: SZ-Bad
2926/14 Bebauungsplan Bad 51 "Vorsalzer Straße", 6. Änderung
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:61-Stadtplanungsamt-   
 
Wortprotokoll
Beschluss

Wortprotokoll:

Wortprotokoll:

 

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

Der Verwaltungsausschuss beschließt gemäß § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) die Aufstellung der 6. Änderung des Bebauungsplans Bad 51 für Salzgitter-Bad “Vorsalzer Straße” für den in der Anlage 1 zur Vorlage 2926/14 gekennzeichneten Bereich.

 

Beratungsergebnis:

 

Frau Hagemann erläutert die Vorlage.

OM Triebe trägt folgenden gemeinsamen Ergänzungsantrag der Ortsratsfraktionen vor:

 

Die im Ortsrat Süd der Stadt Salzgitter vertretenen Mandatsträger stellen zur o.g. Verwaltungsvorlage folgenden Ergänzungsantrag:

 

Die beabsichtigte 6. Änderung des Bebauungsplanes Bad 51 für Salzgitter-Bad “Vorsalzer Straße” soll beinhalten, dass die Option zur Errichtung einer Skateranlage planungsrechtlich abgesichert ist. Als örtliche Lage sollte die hintere, östliche Grundstücksecke favorisiert werden.

 

Begründung:

 

Die jetzige Skateranlage ist entgegen den Vorstellungen von Verwaltung und Ortsrat nicht angenommen worden, obwohl von den Nutzern eine Akzeptanz zugesichert worden ist. Die jetzige beabsichtigte Änderung des entsprechenden Bebauungsplanes bietet die Möglichkeit zur Berücksichtigung dieses Anliegens. Vorteilhaft ist auch, dass in unmittelbarer Nähe keine Wohnbebauung vorhanden ist und bezogen auf Unruhe und dergl. die räumliche Nähe zur Polizei positiv bewertet werden kann.

 

Hinweisen möchte der Ortsrat Süd auch auf die Niederschrift der Sitzung vom 02.07.2003, Seite 14.

 

Sollte die Verwaltung zwischenzeitlich Kenntnis haben von anderen Örtlichkeiten für eine Skateranlage, im Besonderen auch von Standorten die schon einmal im Gespräch waren, bitten wir um Information.

 

Dieser Ergänzungsantrag wird einstimmig beschlossen.

Anschließend empfiehlt der Ortsrat einstimmig dem geänderten Beschlussvorschlag der Verwaltung zu folgen.