Auszug - Verkehrsführung in der Nebelflucht/Riesentrapp in SZ-Lebenstedt Anfrage der CDU-Fraktion des Ortsrates der Ortschaft Nord vom 21.02.2016 in der Sitzung vom 02.03.2016

37. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Nord
TOP: Ö 7.4.1
Gremium: Ortsrat der Ortschaft Nord Beschlussart: Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung
Datum: Mi, 02.03.2016 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 17:41 - 19:13 Anlass: Sitzung
Raum: Ratssaal
Ort: Rathaus SZ-Lebenstedt
5117/16-AW Verkehrsführung in der Nebelflucht/Riesentrapp in SZ-Lebenstedt
Anfrage der CDU-Fraktion des Ortsrates der Ortschaft Nord vom 21.02.2016 in der Sitzung vom 02.03.2016
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beantwortung von Ortsratsanfragen
Federführend:32 - Fachdienst BürgerService und Ordnung   
 
Beschluss

Frage:

  1. Kann bei der Einbahnstraßenregelung für den Riesentrapp die Richtung geändert werden?
  2. nnten die schrägen Parkplatzmarkierungen ersetzt und ggf. Endstellen entfernt werden, falls die Richtungsänderung nicht sinnvoll ist?
     

Antwort der Verwaltung:

zu 1.)              Nein, eine Änderung der Einbahnstrenregelung ist nicht vorgesehen, da eine erneute Änderung der Verkehrsregelung den Anwohnern nicht zugemutet werden sollte und sich die jetzige Fahrtrichtung bewährt hat.

Zu 2.)              Die Einbahnstraßenregelung (VZ 267 Verbot der Einfahrt) beginnt, nach der endgültigen Herstellung der Beschilderung, erst nach der Parkbucht, so dass die Stellplätze von beiden Seiten anfahrbar sind. Die Parkplätze werden, wenn die Witterungslage es ermöglicht, als Senkrechtparkplätze markiert. Auf der anderen Seite der Parkbucht werden Parkverbotsschilder aufgestellt, damit das Ein- und Ausparken aus den Parkständen möglich ist.

Beratungsergebnis:

Der Ortsrat der Ortschaft Nord nimmt die Anfragenbeantwortung zur Kenntnis.