Auszug - Erhalt des Dorfgemeinschaftshauses im OT Drütte

13. öffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Ost vom 03.07.2003
TOP: Ö 12.11
Gremium: Ortsrat der Ortschaft Ost Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Do, 04.09.2003 Status: öffentlich
Zeit: 18:00 - 19:10 Anlass:
Raum: Traditionshaus Alte Schule
Ort: Am Ehrenmal 10 A, SZ-Watenstedt
3214/14 Erhalt des Dorfgemeinschaftshauses im OT Drütte
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag Ortsrat
Federführend:1.3-Referat f. Ratsangelegenheiten-   
 
Wortprotokoll
Beschluss

Wortbeitrag:

Wortbeitrag:

 

Inhalt des Antrages:

Inhalt des Antrages:

 

Der Ortsrat der Ortschaft Ost fordert die Verwaltung auf, die Bausubstanz des Dorfgemeinschaftshauses in Drütte zu überprüfen und die mittelfristig (5-10 Jahre) notwendigen Instandhaltungsmaßnahmen wie auch die dafür erforderlichen Finanzierungsgrößen zu ermitteln.

 

Begründung:

 

Das Dorfgemeinschaftshaus in Drütte ist zur Zeit an die Kirche vermietet.

Es ist fraglich, ob diese den Mietvertrag verlängern wird.

Das Dorfgemeinschaftshaus muss jedoch für die Bevölkerung zugänglich bleiben, zumal in Drütte kein anderes öffentliches Gebäude zur Verfügung steht und auch eine Gaststätte nicht vorhanden ist.

Das DGH ist somit die einzige Möglichkeit für die Einwohner Versammlungen, Veranstaltungen, Jubiläen oder ähnliches durchzuführen.

Zur Zeit bildet sich eine Bürgerinitiative, die zum Ziel hat, dass DGH anstelle der Kirche zu mieten.

Voraussetzung ist jedoch, dass im Vorfeld geklärt wird, welche Instandsetzungsarbeiten und Modernisierungsmaßnahmen durchgeführt werden müssen und welche finanziellen Belastungen trotz möglicher Eigenleistung entstehen.

 

Der Gemeinsame Antrag wird vom OM Gerbitz vorgetragen und erläutert.

Der Ortsrat stimmt dem Antrag danach einstimmig zu.