Auszug - Ernennung von Ehrenbeamten der Freiwilligen Feuerwehr Salzgitter

2. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Südost
TOP: Ö 6.7
Gremium: Ortsrat der Ortschaft Südost Beschlussart: Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung
Datum: Di, 21.02.2017 Status: öffentlich
Zeit: 19:00 - 22:03 Anlass: Sitzung
Raum: Schule Am Gutspark
Ort: Salzgitter-Flachstöckheim
0335/17 Ernennung von Ehrenbeamten der Freiwilligen Feuerwehr Salzgitter
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:37 - Fachdienst Feuerwehr   
 
Beschluss

Beschlussvorschlag:

  1. Der Erste Hauptlöschmeister Carsten Sukopp wird gem. § 20 Abs. 4 des Niedersächsischen Brandschutzgesetzes in Verbindung mit § 6 des Niedersächsischen Beamtengesetzes unter Berufung in das Beamtenverhältnis als Ehrenbeamter für die Dauer von 6 Jahren zum Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Engerode der  Freiwilligen Feuerwehr Salzgitter ernannt.
  2. Der Oberfeuerwehrmann Timo Franke wird vorbehaltlich des erfolgreichen Abschlusses der gem. Feuerwehrverordnung vorgeschriebenen Ausbildungslehrgänge, gem. § 20 Abs. 4 des Niedersächsischen Brandschutzgesetzes in Verbindung mit § 6 des Niedersächsischen Beamtengesetzes unter Berufung in das Beamtenverhältnis als Ehrenbeamter für die Dauer von 6 Jahren zum  stellvertretenden Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Engerode der  Freiwilligen Feuerwehr Salzgitter ernannt.
  3. Der Brandmeister Christian Walde wird gem. § 20 Abs. 4 des Niedersächsischen Brandschutzgesetzes in Verbindung mit § 6 des Niedersächsischen Beamtengesetzes unter Berufung in das Beamtenverhältnis als Ehrenbeamter für die Dauer von 6 Jahren zum Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Flachstöckheim der Freiwilligen Feuerwehr Salzgitter ernannt.
  4. Der Hauptfeuerwehrmann Denis Kaiser wird vorbehaltlich des erfolgreichen Abschlusses der gem. Feuerwehrverordnung vorgeschriebenen Ausbildungslehrgänge, gem. § 20 Abs. 4 des Niedersächsischen Brandschutzgesetzes in Verbindung mit § 6 des Niedersächsischen Beamtengesetzes unter Berufung in das Beamtenverhältnis als Ehrenbeamter für die Dauer von 6 Jahren zum stellvertretenden Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Flachstöckheim der Freiwilligen Feuerwehr Salzgitter ernannt.
  5. Der Brandmeister Klaus-Peter Meier wird  gem. § 20 Abs. 4 des Niedersächsischen Brandschutzgesetzes in Verbindung mit § 6 des Niedersächsischen Beamtengesetzes unter Berufung in das Beamtenverhältnis als Ehrenbeamter für die Dauer von 6 Jahren zum Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Ohlendorf der Freiwilligen Feuerwehr Salzgitter ernannt.

 

  1. Der Löschmeister Julian Vogler wird gem. § 20 Abs. 4 des Niedersächsischen Brandschutzgesetzes in Verbindung mit § 6 des Niedersächsischen Beamtengesetzes unter Berufung in das Beamtenverhältnis als Ehrenbeamter für die Dauer von 6 Jahren zum stellvertretenden Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Ohlendorf der Freiwilligen Feuerwehr Salzgitter ernannt.
  2. Der Brandmeister Werner Strube wird gem. § 20 Abs. 4 des Niedersächsischen Brandschutzgesetzes in Verbindung mit § 6 des Niedersächsischen Beamtengesetzes unter Berufung in das Beamtenverhältnis als Ehrenbeamter für die Dauer von 6 Jahren zum Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Lobmachtersen der Freiwilligen Feuerwehr Salzgitter ernannt.
  3. Der Erste Hauptlöschmeister Harald Reiher wird gem. § 20 Abs. 4 des Niedersächsischen Brandschutzgesetzes in Verbindung mit § 6 des Niedersächsischen Beamtengesetzes unter Berufung in das Beamtenverhältnis als Ehrenbeamter für die Dauer von 6 Jahren zum stellvertretenden Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Lobmachtersen der Freiwilligen Feuerwehr Salzgitter ernannt.

Der Brandmeister Christian Radewagen wird gem. § 20 Abs. 4 des Niedersächsischen Brandschutzgesetzes in Verbindung mit § 6 des Niedersächsischen Beamtengesetzes unter Berufung in das Beamtenverhältnis als Ehrenbeamter für die Dauer von 6 Jahren zum Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Reppner der Freiwilligen Feuerwehr Salzgitter ernannt.

Beratungsergebnis:

 

Der Ortsrat der Ortschaft Südost empfiehlt einstimmig, der Beschlussvorlage der Verwaltung zu zustimmen.