Auszug - Widmung von Straßen in SZ-Thiede (Sierscher Weg, Stichstraße von Danziger Straße in nördliche Richtung und Radweg im Zuge des Geitelder Weges) sowie Festsetzung (hier: Änderung) der nördlichen Ortsdurchfahrtsgrenze der Kreisstraße K 17 (Geitelder Weg)

6. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Stadtplanungs- und Bauausschusses
TOP: Ö 5.1.3
Gremium: Stadtplanungs- und Bauausschuss Beschlussart: Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung
Datum: Mi, 10.05.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:04 - 17:24 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungszimmer Swindon (68)
Ort: Rathaus SZ-Lebenstedt
0380/17 Widmung von Straßen in SZ-Thiede (Sierscher Weg, Stichstraße von Danziger Straße in nördliche Richtung und Radweg im Zuge des Geitelder Weges) sowie Festsetzung (hier: Änderung) der nördlichen Ortsdurchfahrtsgrenze der Kreisstraße K 17 (Geitelder Weg)
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:66 - Fachdienst Tiefbau und Verkehr   
 
Beschluss

Beschlussvorschlag:

In Salzgitter-Thiede werden die nachstehen aufgeführten und im anliegenden Plan  gekennzeichneten Straßen mit Wirkung vom Tage nach ihrer Bekanntmachung gemäß § 6 Niedersächsisches Straßengesetz (NStrG) als Gemeindestraßen sowie der Radweg „Geitelder Weg“ als Kreisstraße für den öffentlichen Straßenverkehr gewidmet.

Bezeichnung

Anfangs-punkt

Endpunkt

Länge

Widmungsbeschränkung

Gemeindestraße

Kreisstraße

Sierscher Weg

Geitelder Weg

nach 275 m in westl. Richtung

275 m

 

X

 

Stichstraße von Danziger Straße in nördliche Richtung mit Fußgängerbereich zum Sierscher Weg

Danziger Straße

nach 100 m*) in nördl. Richtung

139 m

davon 39 m Fußgängerbereich

X

 

Radweg Geitelder Weg

Danziger Straße

nach 135 m

in nördl. Richtung (Feldzufahrt)

135 m

Fuß-/Radweg

 

X

*) Länge der Stichstraße (ohne Fußgängerbereich)

Die Verwaltung wird beauftragt, die nördliche Grenze für die in der Gemarkung Thiede gelegene Ortsdurchfahrt der Kreisstraße K 17 - Geitelder Weg - gemäß § 4 NStrG mit Wirkung vom Tage nach ihrer Bekanntmachung von bislang km 0,108 auf künftig km 145 neu festzusetzen.

Träger der Straßenbaulast ist die Stadt Salzgitter. 

Beratungsergebnis:

Der Ausschuss empfiehlt einstimmig, die Vorlage zu beschließen.