Auszug - Neubau einer Eisenbahnbrücke in Ringelheim; Anfrage der CDU-Fraktion des Ortsrates der Ortschaft Süd vom 22.03.2017 in der Sitzung des Ortsrates Süd vom 05.04.2017

6. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Süd
TOP: Ö 5.9
Gremium: Ortsrat der Ortschaft Süd Beschlussart: Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung
Datum: Mi, 03.05.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 19:33 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungszimmer "Kleines Rathaus" in SZ-Bad
Ort:
0504/17-AW Neubau einer Eisenbahnbrücke in Ringelheim; Anfrage der CDU-Fraktion des Ortsrates der Ortschaft Süd vom 22.03.2017 in der Sitzung des Ortsrates Süd vom 05.04.2017
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beantwortung von Ortsratsanfragen
Federführend:32 - Fachdienst BürgerService und Ordnung   
 
Beschluss

Anfrage:

Einzelne Anwohner berichten über das genannte Bauvorhaben der DB Netz AG und davon, dass der gesamte Fahrzeugverkehr über den Meierkamp (als einzige offizielle Zufahrt) erfolgen soll. Dies wird als schwere Belastung empfunden. Eine Information von offizieller Seite fand bisher nicht statt.

Die CDU-Ortsratsfraktion im Ortsrat fragt an:

 

  1. Seit wann ist der Verwaltung bekannt, dass die DB Netz AG in Kürze den Ersatzneubau des Kreuzungsbauwerks Ringelheim (Überführung der Eisenbahnlinie Baddeckenstedt- Ringelheim über die Linie Seesen- Ringelheim) beginnt?

 

Antwort der Verwaltung:

Die Verwaltung wurde Mitte März von der bauausführenden Firma Klostermann per Kurzinfo über das Bauvorhaben informiert. Darin wurde angegeben, dass die Baumaßnahme auf dem „Am Meierkamp“ angrenzenden Feld stattfinden solle.

 

  1. Wann genau sollen die Arbeiten beginnen und wie lange sollen sie dauern?

 

Antwort der Verwaltung:

Die Bauarbeiten haben am 18.04.2017 begonnen und dauern voraussichtlich bis zum 30.10.2017. Seit dem 27.04.2017 (siehe Antwort zu Frage 4.) können Verkehrsbeschränkungen eintreten.

 

  1. Trifft es zu, dass der Baustellenverkehr durch Ringelheim und die Straße Meierkamp und damit durch eine Wohnsiedlung geführt werden soll? Sind Alternativen geprüft worden? Wenn ja, warum sind diese verworfen worden? Mit wie viel Fahrzeugen welcher Gewichtsklassen wird gerechnet?

 

 

 

Antwort der Verwaltung:

Es trifft zu, dass der Baustellenverkehr über den Meierkamp in SZ-Ringelheim, als einzig möglichen Baustellenzugang, abgewickelt werden soll. Eine andere Alternative gibt es nicht. Es wird mit folgender Anzahl von Lkw-Transporten gerechnet:
27.04.17 - 16.05.17 ca. 270 Transporte zur Herstellung der Baustraße und Herstellgrube des Rahmenbauwerkes;

17.05.17 - 27.09.17 ca. 150 Transporte zur Herstellung des neuen Rahmen- Bauwerkes und zur Anlieferung von Verfüllmassen für den Brückeneinschub;
28.09.17 - 30.10.17 ca. 350 Transporte zur Massenanlieferung sowie zum Abtransport der belasteten Böden.

 

  1. Sind Verkehrsbeschränkungen für die Straße Meierkamp geplant? Wenn ja, welche? Falls Halteverbote angeordnet werden sollen: Welche Ersatzlösung stellt die Verwaltung zur Verfügung?

 

Antwort der Verwaltung:

Verkehrsbeschränkungen beziehen sich lediglich auf die Errichtung von Haltverboten. Im Einzelnen:

Vom 27.04.17- 16.05.17 Einrichtung eines beidseitigen Haltverbotes auf dem Straßenzug „Am Meierkamp“ VZ 283 werktags 6-20 h.

Vom 17.05.17- 27.09.17 Einrichtung eines einseitigen Haltverbotes auf dem Straßenzug „Am Meierkamp“ VZ 283 werktags 6-20 h.

Vom 28.09.17- 30.10.17 Einrichtung eines beidseitigen Haltverbotes auf dem Straßenzug „Am Meierkamp“ VZ 283.

 

Eine Ersatzlösung kann nicht zur Verfügung gestellt werden. Vielmehr muß auf Parkraum in den angrenzenden Bereichen ausgewichen werden.

 

  1. Rechnet die Verwaltung mit Schäden an der Straße und an angrenzenden Gebäuden? Findet eine Beweissicherung statt?

 

Antwort der Verwaltung:

Der zuständige Straßenbaulastträger teilt mit, dass vor Beginn der Bauarbeiten eine Bestandsaufnahme (Beweissicherung) erfolgen soll.

Dies betrifft jedoch nicht private Hochbauten.

 

 

 

Beratungsergebnis:

 

Der Ortsrat der Ortschaft Süd nimmt die Anfragenbeantwortung zur Kenntnis.