Auszug - Anfrage i. S. Anfrage zu einer Verbindung der Sudetenstraße mit der Immendorfer Straße (K30); Beantwortung der Anfrage der Ratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen vom 24.10.2017 (1216/17) für die Sitzung des Stadtplanungs- und Bauausschusses am 08.11.2017

10. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Stadtplanungs- und Bauausschusses
TOP: Ö 5.3.3
Gremium: Stadtplanungs- und Bauausschuss Beschlussart: Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung
Datum: Mi, 08.11.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:01 - 18:12 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungszimmer Créteil (64)
Ort: Rathaus SZ-Lebenstedt
1216/17-AW Anfrage i. S. Anfrage zu einer Verbindung der Sudetenstraße mit der Immendorfer Straße (K30); Beantwortung der Anfrage der Ratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen vom 24.10.2017 (1216/17) für die Sitzung des Stadtplanungs- und Bauausschusses am 08.11.2017
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beantwortung von Anfragen
Federführend:66 - Fachdienst Tiefbau und Verkehr   
 
Beschluss

Sachverhalt:

Die von der Verwaltung zurückgezogene Vorlage 2122/16 Vierstreifiger Ausbau der Industriestraße Mitte zwischen MAN Zufahrt und B 248 und Anbindung der Kreisstraße 38 an die Sudetenstraße in Salzgitter Immendorf enthält als Anlage einen Übersichtsplan, in welchem eine neue Verbindung Sudetenstraße - Immendorfer Straße (K 38) vorgesehen ist, sowie die vorhandenen Anbindungen der Sudetenstraße und der Immendorfer Straße (K 38) an die Industriestraße Mitte (K 30) entfallen sollen. Für die weitere Beratung und Entscheidung über die Anregung des Ortsrates der Ortschaft Ost (Vorlage 0861/17) wird daher um die Beantwortung folgender Frage gebeten:

Liegt der in der Anlage zur Vorlage 2122/16 dargestellten Straßenführung eine Straßenplanung oder ein Projektentwurf zu Grunde?

Wenn ja, bitte der Antwort einen entsprechenden Plan beifügen.

Um schnellstmögliche schriftliche Beantwortung bis zur Sitzung des Stadtplanungs und Bauausschusses am 8. November 2017 wird gebeten.

Antwort der Verwaltung:

Die Vorlage 2122/16 hatte die Beauftragung eines Ingenieurbüros zum Inhalt. Bei der der Vorlage beigefügten Anlage handelt es sich um eine Prinzipskizze. Wie in der Vorlage ausgeführt, sollten die Ingenieurleistungen für die Objektplanung (Leistungsphasen 1 5 HOAI) für die Anbindung der K38 an die Sudetenstraße vergeben werden. Dieser Anbindung hat der Ortsrat nicht zugestimmt, da vorgetragen wurde, dass LKW Verkehre nach Immendorf und Drütte geführt werden könnten.

Die Prinzipskizze ist beigefügt.

Beratungsergebnis:

Der Ausschuss nimmt die Beantwortung zur Kenntnis.