Auszug - Anfrage der M.B.S.-Ratsfraktion i. S. Erneuerung der Nebenanlagen in der Berliner Straße zwischen Chemnitzer Straße und Marienbruchstraße in Salzgitter-Lebenstedt (0658/17)

13. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Rates der Stadt Salzgitter
TOP: Ö 6.6
Gremium: Rat der Stadt Salzgitter Beschlussart: Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung
Datum: Mi, 29.11.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 15:34 - 19:28   (öffentlich ab 16:03) Anlass: Sitzung
Raum: Ratssaal
Ort: Rathaus SZ-Lebenstedt
1276/17 Erneuerung der Nebenanlagen in der Berliner Straße zwischen Chemnitzer Straße und Marienbruchstraße in Salzgitter-Lebenstedt (0658/17)
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage M.B.S.-Ratsfraktion
Federführend:M.B.S.-Ratsfraktion   
 
Beschluss

Anfragen:
 

Die M.B.S.-Ratsfraktion bittet um Beantwortung folgender Fragen:

 

1. Was ist bisher passiert?

 

2. Wann ist mit einem Ergebnis der Echt-Simulation zu rechnen?

 

Sachverhalt:

 

Am 21.06.2017 wurde der gemeinsame Antrag (SPD u. CDU) 0685/17 eingebracht und verabschiedet.

 

Beratungsergebnis:

 

Die Antwort der Verwaltung zu den Fragen 1 und 2 werden mündlich wie folgt vorgetragen:

 

Es wurden bereits Angebote für die notwendigen Leistungen zur „Echt-Simulation (Eins-zu-Eins Simulation)“ eingeholt.

 

Die vom Rat am 21.06.2017 beschlossene 3-monatige Probephase für die Variante 3b, Erhalt der Bäume und des Parkstreifens zulasten eines Fahrstreifens, hätte aufgrund vorangegangener Bauarbeiten (Umgestaltung der A.-Schweitzer-Straße; Sanierung Berliner Platz) frühestens Mitte Oktober 2017 beginnen können.

Die erforderlichen Markierungsarbeiten mit Heißplastik wären witterungsbedingt nicht mehr bzw. nur mit einem unverhältnismäßig hohen Aufwand (kontinuierliche Erneuerung) möglich gewesen. Hinzu kommt, dass das Verkehrsverhalten insbesondere das der Radfahrer- jahreszeitlich bedingt nicht repräsentativ ist. Aus diesem Grund wird die Probephase auf den Zeitraum April Juni 2018 verschoben. Mit einem Ergebnis der Echt-Simulation ist damit im Juli/August 2018 zu rechnen.

 

Der Rat nimmt die Anfrage und mündliche Anfragenbeantwortung zur Kenntnis.