Auszug - Verschiedenes

öffentliche Sitzung des Beirates für Menschen mit Behinderungen
TOP: Ö 7
Gremium: Beirat für Menschen mit Behinderungen Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 14.12.2017 Status: öffentlich
Zeit: 16:00 - 17:45 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungszimmer Swindon (68)
Ort: Rathaus SZ-Lebenstedt
 
Beschluss

-          Herr Eisfeld berichtet vom Tod von Frau Witt und der Beirat gedachte ihr in einer Schweigeminute. Herr Eisfeld bittet die Verwaltung die Nachbesetzung in die Wege zu leiten.

-          Herr Eisfeld teilt mit, dass der Beirat für Menschen mit Behinderungen an der BONA Ausbildungsmesse am 08.03.2018 teilnehmen wird. Er bittet die Verwaltung wie bei den anderen Veranstaltungen unterstützende Hilfe beim Transport und Auf- und Abbau zu leisten. Dies wurde ihm seitens der Verwaltung zugesagt. Die BONA findet in der Sporthalle der Amselstiegschule statt.

-          Frau Wunderling berichtet kurz zur Situation der Flüchtlinge mit Behinderungen in Salzgitter. Ohne bisher konkrete Zahlen nennen zu können, scheint es aber einen Anstieg von hilfebedürftigen Personen gerade bei Kindern und Jugendlichen zu geben. Aber auch im Erwachsenenbereich gäbe es einen Anstieg bei Traumapatienten. Salzgitter ist gerade dabei eine entsprechende statistische Erhebung vorzubereiten um frühzeitig auf entsprechenden Bedarf bei der Hilfe vorbereitet zu sein. Herr Janizki bestätigte den Trend für die heilpädagogische Frühförderung.

-          Der Beirat stellt eine Anfrage an die Verwaltung, wann die beschlossene bauliche Veränderung im Bereich des Vorplatzes der Bücherei in Lebenstedt durchgeführt wird.

-          Herr Schimkat verliest eine Mitteilung des SRB zum „Grünen Klassenzimmer“ am Gymnasium „Am Eikel“: „Der SRB teilt mit, dass der erste Entwurf zur barrierefreien Rampenanlage verworfen wurde. Im Gespräch mit Baufirma und Schulleitung wird jetzt ein barrierefreier Zugang zu allen Ebenen ermöglicht. Zum einen durch wird der seitliche Hang entsprechend ausgebaut und zum anderen wird es einen Zugang aus dem oben liegenden Gebäude geben. Diese Maßnahme ist aber zunächst zurückgestellt und erfolgt im Zuge der barrierefreien Umgestaltung des Schulgebäudes. Der Schulleiter bietet hierzu ein Gespräch an, wenn gewünscht.“
Herr Eisfeld befragt hierzu den Beirat. Der Beirat möchte einstimmig ein Treffen mit dem Schulleiter. Die Verwaltung wird beauftragt ein Treffen zu organisieren

-          Herr Schimkat berichtet kurz von den positiven Änderungen in der barrierefreien Planung des Noah Gemeindehauses. Der Beirat hatte bei zwei Terminen mit dem Bauherrn und Architekten auf barrierefreie Baumaßnahmen hingewiesen, die bisher nicht vorgesehen waren. Einige davon wurden aus Kostengründen zuerst verworfen. Herr Tacke setze sich aber dafür ein, dass trotz des Kostendrucks weitere Maßnahmen umgesetzt werden. Siehe hierzu das geänderte Protokoll des Architekten Herrn Aselmeier aus der Sitzung vom 21.09.2017.

-          Nach Veröffentlichung des neuen Sitzungsplans für Gremien und Ausschüsse der Stadt Salzgitter ist aufgefallen, dass am turnusmäßigen Termin des Beirats für Menschen mit Behinderungen (3. Donnerstag im letzten Monat des Quartals) Überschneidungen mit dem Jugendhilfeausschuss und Wirtschafts- und Steuerungsausschuss vorliegen. Diesen Ausschüsse gehören die Beigeordneten der Fraktionen, Frau Pelzer und Frau Streckfuß an. Um ihnen die Möglichkeit zu geben an den Sitzungen des Beirats für Menschen mit Behinderungen teilnehmen zu können soll der turnusmäßige Termin vom 3. auf den 2. Donnerstag vorverlegt werden. Herr Eisfeld befragt hierzu den Beirat. Dieser stimmt einstimmig für die Umlegung. Der nächste Sitzungstermin wird auf den 08.03.2018 um 17 Uhr festgesetzt. Die Anfangszeit wird ausnahmsweise auf 17 Uhr verlegt, da am selben Tag die BONA stattfindet und der Beirat dort bis 14 Uhr einen Stand unterhält. Alle folgenden Termine sollen wieder um 16 Uhr stattfinden.

 

Herr Eisfeld bedankt sich bei den Anwesenden und der Öffentlichkeit für das Interesse an der Sitzung und die konstruktive Zusammenarbeit. Er wünscht allen ein angenehmes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr und beendet die Sitzung um 17:45 Uhr