Auszug - Anfragenbeantwortung i.S. Straßen- und Wegebeleuchtung in der Stadt Salzgitter Anfrage der M.B.S.-Ratsfraktion vom 10.11.2017 für die Sitzung des Rates am 20.12.2017

14. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Rates der Stadt Salzgitter
TOP: Ö 7.1.1
Gremium: Rat der Stadt Salzgitter Beschlussart: Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung
Datum: Mi, 20.12.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 15:39 - 21:04   (öffentlich ab 16:02) Anlass: Sitzung
Raum: Ratssaal
Ort: Rathaus SZ-Lebenstedt
1294/17-AW Straßen- und Wegebeleuchtung in der Stadt Salzgitter
Anfrage der M.B.S.-Ratsfraktion vom 10.11.2017 für die Sitzung des Rates am 20.12.2017
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beantwortung von Anfragen
Federführend:66 - Fachdienst Tiefbau und Verkehr   
 
Beschluss

Frage 1:

Im Jahr 2012 waren 15.255 Straßenleuchten im Stadtgebiet Salzgitters in Betrieb. Wie viele Straßenleuchten befanden sich zum 31.12.2016 in Betrieb?

 

Antwort der Verwaltung:

Am 31.12.2016 waren ca. 14.550 Straßenleuchten in Betrieb.

 

Frage 2:

Wie hoch war der Stromverbrauch für die Straßen- und Wegebeleuchtung für die Jahre 2012, 2013, 2014, 2015 und 2016?

 

Antwort der Verwaltung:

2012:     2.713.106 kWh

2013:     2.710.218 kWh

2014:     2.422.080 kWh

2015:     2.225.444 kWh

2016:     2.139.894 kWh

 

Frage 3:

Wie sieht die Aufteilung der Straßen- und Wegebeleuchtung der unterschiedlichen Leuchtmittel (Quecksilberdampf, LED, Sonstige) zu den Stichtagen 31.12.2012, 2013, 2014, 2015 und 31.12.2016 aus?

 

Antwort der Verwaltung:

Die Zahlen für die Jahre 2013, 2014 und 2015 können in der Kürze der Zeit nur geschätzt werden (Angaben in %)

 

JahrKompaktleuchtstofflampen Natriumdampflampen Quecksilberdampflampen  LED

 

2012  44         47          8                                    1

2013  44         47          7                                    2

2014  44          47          6                                    3

2015  44         47          5                                    4

2016   44         46           4                                       6

 

Der Rat nimmt die Anfragenbeantwortung zur Kenntnis.