Auszug - Gemeinsamer Antrag der SPD und Bündnis 90/Die Grünen Ratsfraktionen i. S. Änderungsantrag zum Antrag 1572/17 Verzicht auf Glyphosat auf städtischen Grundstücken

14. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Betriebsausschusses SRB
TOP: Ö 4.1.1
Gremium: Betriebsausschuss SRB Beschlussart: zurückgestellt
Datum: Di, 15.05.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 16:16 Anlass: Sitzung
Raum: SRB/Sozialraum, Korbmacherweg 5
Ort: 38226 Salzgitter
1689/17 Änderungsantrag zum Antrag 1572/17 Verzicht auf Glyphosat auf städtischen Grundstücken
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:gem. Antrag SPD, B90/Die Grünen
Federführend:Ratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen   
 
Beschluss

Der Antrag 1572/17 wird durch folgenden Text ersetzt:

 

Beschlussvorschlag:

 

Der Rat der Stadt beschließt das grundsätzliche Verbot von Herbiziden und Insektiziden auf städtischen Flächen (im Bereich der Land- und Forstwirtschaft, des Grabelandes und den Kleingärten).

Dies gilt auch für neu abgeschlossene Pachtverträge. Bereits bestehende Pachtverträge werden überprüft, ob und wie Änderungen möglich sind.

Im Fall einer Gefährdung der städtischen Flächen durch Wald- und Forstschädlingen, sind Ausnahmeanträge vom Verbot bei der Unteren Naturschutzbehörde der Stadt Salzgitter zu stellen.

Beratungsergebnis:

Der Änderungsantrag wird auf die nächste Sitzung vertagt.

Siehe TOP 1.