Auszug - Vorschlag des Ortsrates der Ortschaft West an den Rat der Stadt Salzgitter gem. § 94 Abs. 3 NKomVG i.S. Umbau des Obergeschosses des Herrenhauses der Burg Gebhardshagen

18. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Betriebsausschusses Gebäudemanagement, Einkauf und Logistik
TOP: Ö 3.1
Gremium: Betriebsausschuss Gebäudemanagement, Einkauf und Logistik Beschlussart: Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung
Datum: Do, 25.10.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 16:22 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungszimmer Créteil (64)
Ort: Rathaus SZ-Lebenstedt
2031/17 Vorschlag des Ortsrates der Ortschaft West an den Rat der Stadt Salzgitter gem. § 94 Abs. 3 NKomVG i.S. Umbau des Obergeschosses des Herrenhauses der Burg Gebhardshagen
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:10 - Fachdienst Rats- und Kommunalangelegenheiten Beteiligt:EB 85 - Eigenbetrieb Gebäudemanagement, Einkauf und Logistik Salzgitter
 
Beschluss

Beschlussvorschlag:


Der Rat der Stadt Salzgitter beschließt, dem Vorschlag des Ortsrates teilweise zu folgen, und zwar wie folgt:

In der Ortschaft West soll das Obergeschoss des Herrenhauses der Burg Gebhardshagen umgebaut werden, so dass Büroräume und die für eine Vermietung als Bürofläche notwendigen allgemeinen Verkehrsflächen entstehen, aber nur dann, wenn die Polizei oder ein anderer geeigneter Mieter gefunden wurde und ein gesonderter Projektbeschluss durch den Rat erfolgt ist.

Der Rat der Stadt Salzgitter nimmt die voraussichtlichen Investitionskosten und die voraussichtliche Kostenmiete zur Kenntnis und beauftragt den Eigenbetrieb Gebäudemanagement, Einkauf und Logistik (EB 85) damit, mit der Polizei Verhandlungen über Möglichkeiten zur Anmietung des Gebäudes zu führen oder einen anderen geeigneten Mieter zu suchen mit der Zielsetzung, einen Projekt- und Finanzierungsvorschlag zur Beschlussfassung einzubringen.    

Beratungsergebnis:

 

Herr Grabb erläutert nach Anfrage ausführlich die Hintergründe der Vorlage.

 

Es wird einstimmig empfohlen dem Beschlussvorschlag der Verwaltung zu folgen.