Auszug - Anfragenbeantwortung i. S. E-Ladesäulen in der Ortschaft Ost Anfrage des OM Ercan Kilic (B90/Die Grünen) im Ortsrat der Ortschaft Ost vom 13.02.2019 in der Ortsratssitzung am 21.02.2019

14.öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Ost
TOP: Ö 5.1
Gremium: Ortsrat der Ortschaft Ost Beschlussart: Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung
Datum: Do, 02.05.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 19:43 Anlass: Sitzung
Raum: Traditionsverein Drütte
Ort: ehem. Feuerwehrhaus Drütte
2653/17-AW Anfragenbeantwortung i. S. E-Ladesäulen in der Ortschaft Ost
Anfrage des OM Ercan Kilic (B90/Die Grünen) im Ortsrat der Ortschaft Ost vom 13.02.2019 in der Ortsratssitzung am 21.02.2019
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beantwortung von Ortsratsanfragen
Federführend:02.1 - Beteiligungsmanagement und Strategisches Konzerncontrolling   
 
Beschluss

Mitteilung:

Das Ortsratsmitglied Ercan Kilic hat die folgende Anfrage gestellt.

 

Auf der Internetseite der Stadt Salzgitter sind in verschiedenen Stadtteilen einige Standorte angegeben, wo E-Ladesäulen errichtet sind bzw. errichtet werden sollen. Da es auf dieser Internetseite keine Angaben gibt, das in der Ortschaft Ost welche geplant sind, ergeben sich folgende Fragen:

 

  1. Warum sind keine E-Ladesäulen in der Ortschaft Ost geplant?
  2. Wann kann mit der Aufstellung von E-Ladesäulen in der Ortschaft Ost gerechnet werden?
  3. Wenn E-Ladesäulen in der Ortschaft Ost aufgestellt werden, in welchen Stadtteilen würden welche aufgestellt?
  4. Wenn E-Ladesäulen in der Ortschaft Ost aufgestellt werden, nach welchen Kriterien würden die Standorte ausgewählt werden?

 

Die Verwaltung hat hinsichtlich der Beantwortung der Frage die WEVG als Anbieter der in Salzgitter errichteten E-Ladesäulen um Mithilfe gebeten und beantwortet die Anfrage wie folgt:

 

Die E-Mobilität nimmt aktuell in allen Bereichen einen breiten Raum der öffentlichen Diskussion ein und soll einen wesentlichen Anteil zur Energiewende beitragen. Die WEVG ist seit vielen Jahren mit dem Thema E-Mobilität, unter anderem auch mit der Ostfalia Hochschule, aktiv und bietet ihren Kunden und den Bürgerinnen und Bürgern E-Mobilität zum Anfassen. Das Laden von E-Fahrzeugen findet in erster Linie zu Hause und nach Möglichkeit beim Arbeitgeber statt.

 

Antwort zu 1.) Der Aufbau einer E-Ladesäule in der Ortschaft Ost (Bleckenstedt, Drütte, Immendorf, Hallendorf, Watenstedt) ist zurzeit nicht geplant.

 

Antwort zu 2.) Derzeit kann noch nicht prognostiziert werden, wann eine E-Ladesäule in der Ortschaft Ost errichtet wird.

 

Antwort zu 3. und 4.) Da keine Aufstellung geplant ist können diese Fragen zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht beantwortet werden.

 

Sollte sich jedoch in näherer Zukunft der Anteil an Elektrofahrzeigen erhöhen, wird die WEVG selbstverständlich weitere Ladesäulen errichten. Die Reihenfolge der Errichtung in den einzelnen Stadtteilen steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Die Verwaltung geht jedoch davon aus, dass schon in naher Zukunft sämtliche Stadtteile mit mindestens einer E-Ladesäule versorgt sein werden.

 

Abschließend teilt die WEVG mit, dass die in Umsetzung befindliche Lade-Infrastruktur ausschließlich öffentliche Ladesäulen mit zwei Ladepunkten à 22 kW Leistung vorsieht. Die Standorte für die Ladesäulen sind und werden von der WEVG so gewählt, dass hier in räumlicher Nähe eine Aufenthalts- und Verweildauer von ca. 2-3 Stunden angenommen wird und diese Zeit für eine adäquate Nachladung ausreichend ist.

 

r die Ein- und Zweifamilienhäuser, Hotels und Gaststätten sowie Wohnungseigentümergemeinschaften steht die WEVG darüber hinaus als Kooperationspartner zur Verfügung, um gemeinsam zielorientierte Lösungen (Private Wallboxen und/oder Ladesäule), zu erarbeiten.

 

Beratungsergebnis:

 

Die Verwaltung verliest die Anfragenbeantwortung.

 

Der Ortsrat der Ortschaft Ost nimmt die Anfragenbeantwortung zur Kenntnis.