Auszug - Anlegen von Gewässerschutzstreifen an den Fließgewässern der Stadt Salzgitter

25. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Umwelt- und Klimaschutzausschusses
TOP: Ö 5.1
Gremium: Umwelt- und Klimaschutzausschuss Beschlussart: abgelehnt
Datum: Di, 03.09.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 17:45 - 20:25 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungszimmer Swindon (68)
Ort: Rathaus SZ-Lebenstedt
2752/17 Anlegen von Gewässerschutzstreifen an den Fließgewässern der Stadt Salzgitter
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag Ratsfr. Bündnis 90/Die Grünen
Federführend:Ratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen   
 
Beschluss

Beschlussvorschlag:

 

 Wir bitten die Verwaltung folgende Punkte zu prüfen:

1)     An welchen Uferbereichen von Fließgewässern ist die Stadt Salzgitter im

Stadtgebiet Eigentümer?

a)     Wir bitten zu prüfen, wie breit diese Uferbereiche hier sind.

b)     Wir bitten zu prüfen, wo es hier möglich ist, einen beidseitigen Gewässerschutz-streifen (3 m breit) und/oder einen einseitigen Gewässerschutzstreifen (5 m breit) anzulegen.

c)     Wir bitten zu prüfen, welche dieser Uferbereiche für die Entwicklung und die Be-pflanzung mit standortheimischen und standortgerechten Gehölzen und/oder mit einer geschlossenen Pflanzendecke versehen werden können. In beiden Fällen soll eine eigendynamische Entwicklung möglich sein.

2)     Wir bitten die Kosten für das Anlegen dieser Gewässerschutzstreifen zu prüfen:

a)     Mit einer geschlossenen Pflanzendecke

b)     Bepflanzung mit standortheimischen und standortgerechten Gehölzen, wie z. B. Erlen.

3)     Wir bitten zu prüfen, ob für das Anlegen von Gewässerschutzstreifen

Fördermittel zur Verfügung stehen und in Anspruch genommen werden können.

 

Beratungsergebnis:

Nach kurzer Erörterung wird der Antrag mit 3 Ja -Stimmen bei 4 Nein-Stimmen abgelehnt.