Auszug - Runder Tisch ärztliche Versorgung in Salzgitter

öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Jugendhilfeausschusses
TOP: Ö 6.2
Gremium: Jugendhilfeausschuss Beschlussart: zurückgestellt
Datum: Do, 10.09.2020 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 17:30 - 19:01 Anlass: Sitzung
Raum: Kulturscheune
Ort: SZ-Lebenstedt
4064/17 Runder Tisch ärztliche Versorgung in Salzgitter
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:gem. Antrag MBS,B90
Federführend:M.B.S.-Ratsfraktion   
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

 


 

Beschlussvorschlag:

 

Die Verwaltung wird gebeten, zu einem

 

  “Runden Tisch ärztliche Versorgung in Salzgitter“

einzuladen.

 

Ständig Beteiligte des “Runden Tisches“ sollten Vertreter aus Politik, Verwaltung, Gesundheitsamt, Hebammen, Hausärzte/Fachärzte sowie Vertreter der ansässigen Krankenhäuser (Geschäftsleitung, Arbeitnehmervertretung) sein.

Des Weiteren sollte die KVN mit ihren zuständigen Mitarbeitern teilnehmen.

Zu prüfen wäre, ob stationäre, teilstationäre, ambulante Pflegestationen und Rettungs­dienste mit einzubeziehen sind.

 

Themen sollen unter anderem sein:

 

 - Gemeinsame Initiativen zur Aufwertung der hausärztlichen Versorgung in Salzgitter

 - Maßnahmen zur Gewinnung von Haus-, Kinder-, Haut-, Frauen-, Augenärzten etc.

 - Frühzeitige Regelungen bei Übernahmen von Arztpraxen die altersbedingt

 - geschlossen werden.

 - Feststellung in welchen Stadtteilen die ärztliche Versorgung nicht ausreicht.

 - Prüfen in welcher Form die Kommune (Tochtergesellschaften wie z. B. Wohnbau,

   WIS etc.) bei der Einrichtung neuer Praxen bzw. Übernahme von bestehenden

   Praxen unterstützen kann.

 - . . . 

Beratungsergebnis:  Der Jugendhilfeausschuss beschließt, die Vorlage zurück in die Fraktionen zu geben.