Auszug - Variantenuntersuchung zur Ausbildung der Knotenpunkte im Rahmen der Maßnahme "Vierstreifiger Ausbau der Nord- Süd- Straße" mit der Ergänzungsvorlage 4280/14/1 Antrag der CDU-Ratsfraktion Betreff: Ergänzungsantrag zu Vorlage 4280/14 - Ausbau der Nor-Süd-Straße

25. Öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Bauauschusses
TOP: Ö 7
Gremium: Bauausschuss Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Mi, 16.06.2004 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 15:00 - 17:38 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungszimmer Swindon (68)
Ort: Rathaus SZ-Lebenstedt
4280/14 Variantenuntersuchung zur Ausbildung der Knotenpunkte im Rahmen der Maßnahme "Vierstreifiger Ausbau der Nord- Süd- Straße"
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:66-Tiefbauamt-   
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

 

Herr Köhler vom Ingenieurbüro Pabsch & Partner erläutert die Vorlage

Herr Niehus begrüßt die anwesenden Mitarbeiter des Ingenieurbüros Pabsch & Partner.

Herr Köhler vom Ingenieurbüro Pabsch & Partner erläutert die Vorlage. Er teilt mit, dass in einem ersten Schritt eine Variantenuntersuchung für die von dem Ausbau betroffenen Knotenpunktsbereiche durchgeführt und verschiedene plangleiche und planfreie Knotenpunktformen bewertend mit einander verglichen wurden. Die Untersuchung ist in enger Abstimmung mit dem Straßenbauamt Wolfenbüttel erfolgt. Herr Köhler stellt die einzelnen Varianten vor.

Dem Planfeststellungsverfahren für den vierstreifigen Ausbau der Nord-Süd-Straße im Bereich des Knotenpunktes K12/L636 ist die aus dem Variantenvergleich als insgesamt vorteilhafteste hervorgegangene Lösung, das “halbe Kleeblatt” Variante 4 zugrunde zu legen.

Herr Niehus stellt den Antrag, die Sitzung zu unterbrechen und dem anwesenden Bürger das Wort zu erteilen. Dieser Antrag wird mehrheitlich abgelehnt.

Nach Diskussion über die Höhe der Gesamtkosten der Maßnahme, der Höhe der zu erwartenden Zuwendung sowie über den höhengleichen oder höhenungleichen Ausbau will Herr Steinhoff wissen, ob in den nunmehr ermittelten Gesamtkosten bereits alle denkbaren Nebenkosten enthalten sind.

Herr Friebel teilt mit, dass es sich hier um einen Vorentwurf handelt und daher die Kosten geschätzt sind.

 

 

Abstimmungsergebnis:

Abstimmungsergebnis:

Antrag der CDU-Ratsfraktion

Zustimmung:  7

Ablehnung:    

Enthaltung:    

 

 

Vorlage 4280/14 und Ergänzungsvorlage 4280/14/1 mit  o.a. Antrag

Zustimmung: 6

Ablehnung:

Enthaltung: 1