Auszug - Integriertes Stadtentwicklungs- und Handlungskonzept Salzgitter

30. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Stadtplanung
TOP: Ö 3
Gremium: Ausschuss für Umwelt und Stadtplanung Beschlussart: an Verwaltung zurück verwiesen
Datum: Mi, 10.11.2004 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 15:03 - 16:52 Anlass: Sitzung
Raum: Ratssaal
Ort: Rathaus SZ-Lebenstedt
4607/14 Integriertes Stadtentwicklungs- und Handlungskonzept Salzgitter
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:61-Stadtplanungsamt-   
 
Beschluss

Herr Granitzki und Herr Grundmann geben einen Überblick zur Entstehung des nun vorliegenden Gutachtens und verteilen eine Kurzinformation zum ISEK

Herr Granitzki und Herr Grundmann geben einen Überblick zur Entstehung des nun vorliegenden Gutachtens und verteilen eine Kurzinformation zum ISEK. Einzelne Punkte wie z.B. die Entwicklung der Einwohnerzahl, die Leerstände und auch das Stadtbild und -gefüge werden besonders herausgehoben. Abschließend wird betont, dass nicht alle vorgeschlagenen Maßnahmen in absehbarer Zeit umsetzbar sind. Innerhalb der Politik sollte aber Einigkeit darüber herrschen, die Chancen des Förderinstrumentariums “Stadtumbau West” zu nutzen. Voraussetzung für die Förderung von Maßnahmen ist die Bestätigung der Stadt Salzgitter, sich auf der Grundlage des ISEK weiterhin am Stadtumbau zu beteiligen.

Der Ausschuss dankt für das umfassende Werk. Da noch erheblicher Beratungsbedarf besteht, wird die Vorlage in die Fraktionen verwiesen. Sie soll Anfang nächsten Jahres erneut in diesem Ausschuss beraten werden.