Auszug - Anfrage der MBS-Ratsfraktion i.S. Städtischer Leiter der ARGE

37. Nichtöffentliche/Öffentliche Sitzung des Rates der Stadt Salzgitter
TOP: Ö 4.1
Gremium: Rat der Stadt Salzgitter Beschlussart: Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung
Datum: Mi, 26.01.2005 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 15:30 - 20:45   (öffentlich ab 16:00) Anlass: Sitzung
Raum: Ratssaal
Ort: Rathaus SZ-Lebenstedt
5288/14 Städtischer Leiter der ARGE zu Hartz 4 und 2
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage MBS-Ratsfraktion
Federführend:Ratsfraktion der MBS   
 
Beschluss

Die M

 

 

Die M.B.S.-Ratsfraktion stellt nachfolgende Fragen:

 

  1. Wird der Mitarbeiter (A13), der im Arbeitsamt die Mitverantwortung für die ARGE nach Hartz 4 und 2 trägt, unbefristet eingesetzt?
  2. Falls nein, wie lange läuft sein Vertrag?
  3. Wer soll nach Ablauf der Beschäftigungszeit innerhalb der ARGE der städtische Nachfolger werden?
  4. Mit welchen Arbeiten wird der städtische Mitarbeiter (A13) nach Rückkehr in die städtische Verwaltung betraut?

 

Die Verwaltung antwortet wie folgt:

 

Zu 1.:      Der Mitarbeiter (A13), der für die Stadt Salzgitter die Geschäftsführung

                übernommen hat, wird nicht unbefristet dort eingesetzt.

 

Zu 2.:      Es ist zunächst ein Einsatz von längstens 12 Monaten vorgesehen.

 

Zu 3.:      Eine Nachfolge steht noch nicht fest. Eine Auswahlentscheidung nach

                Eignung, Leistung und Befähigung wird rechtzeitig erfolgen.

 

Zu 4.:      Der Mitarbeiter (A13) wird nach Rückkehr mit seinem Amt entsprechen-

                den Tätigkeiten betraut.