Auszug - Rauchverbot in den Kinder- und Jugendtreffs - mündlicher Bericht -

29. Öffentliche Sitzung des Jugendhilfeausschusses
TOP: Ö 5
Gremium: Jugendhilfeausschuss Beschlussart: Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung
Datum: Do, 21.04.2005 Status: öffentlich
Zeit: 15:00 - 15:55 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungszimmer Créteil (64)
Ort: Rathaus SZ-Lebenstedt
 
Wortprotokoll
Beschluss

Die Verwaltung trägt vor

Die Verwaltung trägt vor.

In der 27. Sitzung des JHA wurde mit Mehrheit beschlossen, in allen Kinder- und Jugendtreffs besteht ein Alkoholverbot. Zum Schutz der Kinder und Jugendlichen soll innerhalb von 2 Monaten ein Rauchverbot durchgesetzt werden. Ausgenommen sind Sonderveranstaltungen in der JKW Forellenhof und den KJT’s Hamberg, Swindonstraße und Thiede. Der Rat der Stadt Salzgitter hat in seiner Sitzung am 26.01.2005 den Beschluss gefasst, dass das Rauchverbot umgehend umzusetzen ist. Diesen Auftrag hat die Verwaltung erfüllt, das Rauchverbot ist umgesetzt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und Schaffung der technischen Voraussetzungen (Aschenbecher außerhalb der Einrichtungen) empfinden vor allem die Nichtraucher, aber auch die Raucher, dieses Verbot sehr positiv.

Kritik kam von den Jugendlichen lediglich, dass sie im Vorfeld nicht eingebunden wurden, Verärgerung besteht darüber, nicht dass das Verbot beschlossen, sondern wie es beschlossen wurde.

 

Allerdings gibt es auch eine negative Seite dieses Rauchverbotes. Jugendliche, die erhebliche Probleme mit Rauchen und Alkohol haben, meiden teilweise die Einrichtungen, sind nicht mehr erreichbar und somit nicht mehr beeinflussbar.

In der anschließenden Diskussion stellt sich heraus, dass ein Beschlussauszug aus der Ratssitzung vom 26.01.05 mit nicht korrekter Formulierung vorlag. In dem Auszug wird die umgehende Umsetzung des Rauchverbotes gefordert und nicht wie oben beschlossen, innerhalb von 2 Monaten. Diese Irritation bedarf noch der Klärung.

Um der oben erwähnten Verärgerung der Jugendlichen Rechnung zu tragen, wird die nächste Sitzung in der JKW Forellenhof stattfinden, zu der Jugendliche eingeladen werden, um den Sachverhalt abzuklären.