Auszug - Schützenstraße in SZ-Thiede

25. Öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Nordost
TOP: Ö 3.3
Gremium: Ortsrat der Ortschaft Nordost Beschlussart: Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung
Datum: Do, 21.04.2005 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 21:15 Anlass: Sitzung
Raum: Realschule Thiede
Ort: SZ-Thiede, Panscheberg 56
5632/14 Schützenstraße in SZ-Thiede
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage Ortsrat
Federführend:1.3-Fachdienst Ratsangelegenheiten   
 
Beschluss

Inhalt der Anfrage :

Inhalt der Anfrage :

 

Die SPD Fraktion im Ortsrat Nordost fragt die Stadt Salzgitter, wann die  Arbeiten der Kanalsanierung in Thiede abgeschlossen sind ?.

 

Begründung :

 

Die Sanierungsfirma hat am Ende de Schützenstraße , ( in Richtung Kolonie ,) einen Aufenthaltsplatz eingerichtet. Dieser Weg wird von vielen Anliegern als Spazierweg benutzt , aber dieser Weg ist derartig verschmutzt und von den Lastwagen zerfahren . Außerdem steht dort eine mobile Toilette , die schon zweimal bei Wind umgefallen ist und der Inhalt mit chemischen Mitten )sich in das Erdreich ergossen hat .Dem Tiefbauamt und dem Ordnungsamt sind diese Mängel seit langem bekannt aber es hat sich nichts getan !!. Auch der grüne Seitenbereich ist total zerfahren .

 

OM Sievers trägt die Anfrage vor und erläutert diese.

 

Die Verwaltung antwortet wie folgt:

 

Im Bereich der Straße „Schützenstraße“ in SZ-Thiede werden keine Kanalsanierungsarbeiten durch die ASG Abwasserentsorgung Salzgitter GmbH durchgeführt. Seitens der ASG laufen zur Zeit im Bereich der Straßen „Panscheberg“ und Nebenstraßen sowie „Im Laah“ zwei Kanalsanierungsarbeiten in geschlossener Bauweise bis Ende April / Anfang Mai, die keine Baustelleneinrichtung erfordern.

 

Die WEVG Wasser- und Energieversorgungsgesellschaft mbH Salzgitter setzt im Jahre 2005 in SZ-Thiede die Sanierung bzw. Erneuerung des Trinkwasserrohrnetzes fort, um auch in Zukunft eine einwandfreie Trinkwasserqualität liefern zu können. Im Zuge dieser Maßnahmen werden zum Teil auch die Gasversorgungsleitungen erneuert. In diesem Zusammenhang sind Aufbrüche, Materiallagerungen und Beeinträchtigungen leider nicht vermeidbar. Die WEVG und deren beauftragte Firmen sind jedoch bemüht, diese so gering wie möglich zu halten. Gemäß Arbeitsstätten-Richtlinien ist auch die Schaffung von Sozialeinrichtungen, z. B. Tagesunterkünfte, Waschräume bzw. Toiletten vorgeschrieben. Der Platz hierfür ist am Ende der Straße „Schützenstraße“, etwas außerhalb der Wohnbereichen, gewählt worden. Nach Beendigung der Bauarbeiten wird der Platz wieder in seinen ursprünglichen Zustand versetzt und in die Abnahme einbezogen. Die mobile Toilette ist  zwischenzeitlich gegen Umstürzen gesichert worden.

Nach dem derzeitigen Baufortschritt geht die WEVG von einem Abschluss aller Arbeiten zum Ende Juli 2005 aus.

 

Der Ortsrat der Ortschaft Nordost wird um Kenntnis gebeten.