Auszug - Eingeschränktes Halteverbot in der "Werkstraße" in SZ-Barum

21. öffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Südost
TOP: Ö 5.5
Gremium: Ortsrat der Ortschaft Südost Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Mi, 15.02.2006 Status: öffentlich
Zeit: 19:00 - 19:52 Anlass: Sitzung
Raum: Feuerwehrhaus Salzgitter-Ohlendorf
Ort:
6743/14 Eingeschränktes Halteverbot in der "Werkstraße" in SZ-Barum
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag Ortsrat
Federführend:1.3-Fachdienst Ratsangelegenheiten   
 
Beschluss

Inhalt des Antrages:

Inhalt des Antrages:

 

Die SPD-Ortsratsfraktion bittet den Ortsrat Südost um Unterstützung folgenden Antrages:

 

Die Verwaltung wird gebeten, für den Bereich „Werkstraße 3 bis 5“ ein eingeschränktes Halteverbot einzurichten.

Ein kurzzeitiges Halten zum Be- und Entladen sollte beibehalten werden.

Die Verbotsstrecke sollte zur Vermeidung von Missverständnissen mit zwei Schildern („Eingeschränktes Halteverbot“ - Zeichen 286 - mit weißen Pfeilen im Schild und einem Zusatzschild „Be- und Entladen frei“) am Anfang und Ende ausgewiesen werden.

 

Begründung:

 

Im oben genannten Bereich befindet sich ein Nahversorgungsmarkt, der insbesondere von der älteren Bevölkerungsgruppe des Ortes besucht wird. Um diesen Bürgern das Erreichen und den Abtransport ihrer Ware (z. B. Getränkekisten) zu erleichtern, ist es notwendig dass diese vor dem Markt halten können.

Leider ist der Bereich sehr häufig durch Langzeitparker blockiert.

Auch bei der Belieferung des Marktes gibt es immer wieder Probleme durch parkende Kraftfahrzeuge. Die Langzeitparker können auf die Parkflächen entlang der „Werkstraße“, die sich in ca. 50 m Entfernung in Richtung Heerte befinden, ausweichen.

 

Beratungsergebnis / Beschluss:

 

OM Rüchardt trägt den Antrag vor.

Der Ortsrat beschließt den Antrag einstimmig.