Auszug - Festsetzung des Maßes einer angemessenen Aufwandsentschädigung gemäß § 111 Abs. 7 und 8 NGO

11. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Wirtschafts-und Steuerungsausschusses
TOP: Ö 3.8
Gremium: Wirtschafts-und Steuerungsausschuss Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Di, 06.11.2007 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 15:00 - 16:18 Anlass: Sitzung
0099/15 Festsetzung des Maßes einer angemessenen Aufwandsentschädigung gemäß § 111 Abs. 7 und 8 NGO
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:10 - Fachdienst Rats- und Kommunalangelegenheiten   
 
Beschluss

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

  1. Die in Anlage 4 zur Vorlage 099/15 aufgeführten Regelungen zur Festsetzung des angemessenen Maßes gemäß § 111 Abs. 7 NGO werden mit Wirkung ab 01.01.2007 beschlossen.

 

  1. Die Aufwandsentschädigungen und Sitzungsgelder für Aufsichtsratsmitglieder in den Aufsichtsräten der unmittelbaren und mittelbaren Gesellschaften mit einer Mehrheitsbeteiligung der Stadt Salzgitter sind auf die in Anlage 2 genannten Beträge ab dem 01.01.2008 anzupassen. Die Verwaltung wird gebeten, den entsprechenden Weisungsbeschluss unverzüglich zur Entscheidung vorzulegen.

 

 

Die Verwaltung bittet darum, das in Punkt 2 des Beschlussvorschlages genannte Datum auf den 01.01.2007 zu ändern.

 

Der Ausschuss bittet darum, bei den Aufsichtsratssitzungen der WEVG auf die Auslagenerstattung zu verzichten und dafür 45,- € Sitzungsgeld zu zahlen.

 

Die Vorlage wird einstimmig beschlossen.