Auszug - Fußgängerüberweg Kurt Schumacher Ring 4 Antrag Nr 1647 15 des Ortsrates der Ortschaft Nord aus der Sitzung vom 10.10.2007

12. nichtöffentliche/öffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Nord
TOP: Ö 3.2
Gremium: Ortsrat der Ortschaft Nord Beschlussart: Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung
Datum: Mi, 05.12.2007 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 17:00 - 18:45   (öffentlich ab 17:20) Anlass: Sitzung
Raum: Ratssaal
Ort: Rathaus SZ-Lebenstedt
1734/15 Fußgängerüberweg Kurt Schumacher Ring 4
Antrag Nr 1647 15 des Ortsrates der Ortschaft Nord aus der Sitzung vom 10.10.2007
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Mitteilungsvorlage
Federführend:66 - Fachdienst Tiefbau und Verkehr   
 
Beschluss

Antrag des Ortsrates:

Antrag des Ortsrates:

 

„Die Verwaltung wird gebeten, die „provisorische“ Fußgängerinsel (-querung) in Höhe Kurt-Schumacher-Ring 4 neben der Brücke zum Einkaufszentrum / Fredenberg Forum in einen richtigen Fußgängerüberweg umzusetzen.“

 

Antwort der Verwaltung:

 

Der Antrag des Ortsrates auf Einrichtung eines Fußgängerüberweges in SZ-Lebenstedt, Kurt-Schumacher-Ring, ist von der Verwaltung geprüft worden. Als Ergebnis ist festzustellen, dass die jetzige Querungshilfe den verkehrstechnischen Belangen entspricht und in dieser Form beibehalten werden soll.

 

Gleichwohl ist die Anregung des Ortsrates an das Referat Stadtumbau und Soziale Stadt weitergeleitet worden. Aufgrund der durch dieses Referat bewirkten Ansiedlung / des Verbleibes der Filiale der Nord/LB im ehemaligen Getränkemarkt ist geplant, den dortigen Parkplatz und die Fläche unterhalb der Brücke neu zu gestalten. Das mit dem dänischen Eigentümer und der Nord/LB derzeit aber noch in der Frühphase befindliche Projekt könnte ggf. den Bereich des Fußgängerüberweges gestalterisch mit einbeziehen.

Auch die Anregung des Ortsrates, dort eine Tempo 30-Zone einzurichten, wird von diesem Referat sehr wohlwollend geprüft und es werden derzeit Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung geplant. Sobald eine mit den Fremdeigentümern abgestimmte Planung vorliegt, wird der Ortsrat darüber unterrichtet.

 

Beratungsergebnis:

 

Der Ortsrat nimmt die Mitteilungsvorlage zur Kenntnis.