Auszug - Bebauungsplan Bdg 6, Teilfläche A für SZ-Beddingen "Industriegebiet Beddingen" Beschluss zur öffentlichen Auslegung

21. öffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Nordost
TOP: Ö 5.1
Gremium: Ortsrat der Ortschaft Nordost Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Do, 19.11.2009 Status: öffentlich
Zeit: 19:00 - 20:50 Anlass: Sitzung
Raum: Dorfgemeinschaftshaus SZ-Üfingen, Spritzenstr. 1
Ort:
3632/15 Bebauungsplan Bdg 6, Teilfläche A für SZ-Beddingen "Industriegebiet Beddingen"
Beschluss zur öffentlichen Auslegung
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:61 - Fachdienst Stadtplanung, Umwelt, Bauordnung und Denkmalschutz   
 
Beschluss

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

1.      Der Verwaltungsausschuss der Stadt Salzgitter stimmt dem Entwurf des Bebauungsplans Bdg 6, Teilfläche A für SZ-Beddingen "Industriegebiet Beddingen" (Anlage 2) und dem Entwurf der Begründung (Anlage 3) zu und beschließt sie gemäß § 3 Abs. 2 BauGB zur öffentlichen Auslegung.

2.      Die vom Entwurf des Bebauungsplans Bdg 6, Teilfläche A für SZ-Beddingen "Industriegebiet Beddingen" überdeckten Teile der Bebauungspläne Bdg 1 für SZ-Beddingen "Industriegelände" (Anlage 4) und Bdg 3 für SZ-Beddingen „GVZ“ (Anlage 5) werden ebenfalls zur öffentlichen Auslegung beschlossen. Die Festsetzungen des Bebauungsplans Bdg 1 und Bdg 3 im Überdeckungsbereich sollen aufgehoben und durch die Festsetzungen des neuen Bebauungsplans ersetzt werden.

3.      Die vom Entwurf des Bebauungsplans Bdg 6, Teilfläche A für SZ-Beddingen "Industriegebiet Beddingen" überdeckten Bebauungspläne  
Bdg 1, 1. Änderung, für SZ-Beddingen „Industriegelände“ (Anlage 6),     
Bdg 1, 2. Änderung für SZ-Beddingen „Industriegelände“ (Anlage 7),        
Bdg 1, 3. Änderung, Teilfläche A für SZ-Beddingen „Industriegelände“ (Anlage 8) und Bdg 1, 3. Änderung, Teilflächen B und C für SZ-Beddingen „Industriegelände“ (Anlage 9) werden ebenfalls zur öffentlichen Auslegung beschlossen.            
Diese Bebauungspläne sollen aufgehoben und durch die Festsetzungen des neuen Bebauungsplans ersetzt werden.

 

Beratungsergebnis / Beschluss:

 

Herr Waldmann, FDL Stadtplanung, Umwelt und Baurecht, und Herr Dr. Hoppmann, Ing.-Büro Hoppmann, erläutern die Vorlage und beantworten ausführlich Fragen der Ortsratsmitglieder. Sie geben ausführliche Informationen zu den Emissionskontingenten und zu den daraus resultierenden Immissionswerten in dem vorliegenden Bereich.

Es wird deutlich gemacht wie sich die Richtwerte zusammensetzen und wie sie sich entwickeln.

Außerdem wird mitgeteilt, dass Ausgleichsflächen geschaffen werden müssen, die sich nicht im Bereich der Ortschaft Nordost befinden, sondern im Bereich nördlich von Salzgitter- Osterlinde und oberhalb von Salzgitter- Lebenstedt zur Verfügung gestellt werden.

 

Nach eingehender Diskussion empfiehlt der Ortsrat einstimmig, den Beschlussvorschlag der Verwaltung anzunehmen.