Auszug - Röhrenrutsche am Fredolino

37. öffentliche/ nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Nord
TOP: Ö 5.1
Gremium: Ortsrat der Ortschaft Nord Beschlussart: Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung
Datum: Mi, 03.11.2010 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 17:05 - 18:37 Anlass: Sitzung
Raum: Ratssaal
Ort: Rathaus SZ-Lebenstedt
5544/15 Röhrenrutsche am Fredolino
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage Ortsrat
Federführend:10 - Fachdienst Rats- und Kommunalangelegenheiten   
 
Beschluss

Inhalt der Anfrage:

 

Seit längerer Zeit ist die Röhrenrutsche bei dem Spielplatz Fredolino durch eine Absperrung den Kindern nicht mehr zugängig. Die Rutsche ist beim genaueren Betrachten, sehr marode und renovierungsbedürftig, jedoch haben noch keine Renovierungsarbeiten an der abgesperrten Rutsche begonnen und es hat den Anschein als würden in näher Zukunft keine Renovierungsarbeiten vorgenommen werden.

Die CDU/FDP/MBS/FUW- Gruppe bittet deshalb um Beantwortung folgender Fragen:

 

1.      Wann werden die Renovierungsarbeiten an der Röhrenrutsche fortgesetzt?

2.      Wie lange werden die Renovierungsarbeiten andauern?

3.      In welchem finanziellen Rahmen würden sich die Renovierungsarbeiten befinden?

 

 

Beratungsergebnis / Beschluss:

 

OM Eugen Schmidt trägt die Anfrage vor.

 

Die Anfrage wird von der Verwaltung durch die Anfragenbeantwortung 5544/15-AW wie folgt beantwortet:

 

Wann werden die Renovierungsarbeiten an der Röhrenrutsche fortgesetzt?

 

Antwort der Verwaltung:

 

Die im Jahr 2004 erstellte Spielanlage / Röhrenrutsche ist nicht defekt, sondern die 20 m2 Fallschutzplattenfläche im Bereich des Turmaufstieges wurde im Frühjahr 2010 mehrfach durch Vandalismus beschädigt und am 26.05.2010 komplett herausgerissen. Die Platten konnten nicht mehr verwendet werden. Daraufhin musste die Spielanlage Ende Mai 2010 aus Sicherheitsgründen gesperrt werden.

 

Wie lange werden die Renovierungsarbeiten andauern?

 

Antwort der Verwaltung:

 

Da die o.g. Platten dem Vandalismusdruck vor Ort anscheinend nicht Stand halten, wurde beschlossen, die Fläche mit einer komplett vergossenen Fallschutzfläche zu versiegeln. Aufgrund der relativ kleinen Fläche ist dies aber als Einzelmaßnahme unverhältnismäßig teuer. Da der Eigenbetrieb Gebäudemanagement, Einkauf und Logistik im Bereich der Grundschule am Sonnenberg eine 170 m2 große Fläche mit vergossenem Fallschutz erstellen lassen will, soll die Fläche auf dem Fredolino Spielplatz in diesem Zuge mit erstellt werden. Falls die Witterung es zulässt ( es werden trockenes Wetter und Tagestemperaturen über 10 Grad Celsius benötigt ) sollen die beiden Flächen noch im November gebaut werden. Wenn die Witterung dies nicht mehr ermöglicht, kann die Ausführung erst im Frühjahr 2011 erfolgen.

 

 

In welchem finanziellen Rahmen würden sich die Renovierungsarbeiten befinden?

Antwort der Verwaltung:

 

Die Maßnahme wurde ausgeschrieben und die Wertung der Angebote soll diese Woche erfolgen. Die Verwaltung geht von Kosten in Höhe von

ca. 3.000,- € bis 3.500,- €r den Fredolino-Spielplatz bei einer gemeinsamen Beauftragung mit der Maßnahme an der Sonnenbergschule aus.

 

Der Ortsrat nimmt die Anfragenbeantwortung 5544/15-AW zur Kenntnis.