Vorlage - 3902/15

Betreff: WEVG Service GmbH; Jahresabschluss 2008
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:02 - Stabsbereich Beteiligungen, Wirtschaft und Statistik   
Beratungsfolge:
Wirtschafts-und Steuerungsausschuss Beschlussvorbereitung
02.06.2009 
25. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Wirtschafts-und Steuerungsausschusses ungeändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss Entscheidung
Verwaltungsausschuss Entscheidung

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

Der Vertreter der Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH Salzgitter (VVS) in der Gesellschafterversammlung der WEVG Salzgitter GmbH (WEVG) wird angewiesen wie folgt zu stimmen. Das schriftliche Beschlussverfahren wird alternativ zugelassen.

 

Die Geschäftsführung der WEVG wird angewiesen, in der Gesellschafterversammlung der WEVG Service GmbH (WEVG Service) wie folgt zu stimmen.

 

  1. Der Jahresabschluss der WEVG Service zum 31.12.2008 abschließend mit einer Bilanzsumme von        250.562,38 €
    wird in der von der PricewaterhouseCoopers AG (PwC), Niederlassung Hannover, geprüften Form und Fassung festgestellt.

 

  1. Dem Aufsichtsrat und der Geschäftsführung der WEVG Service wird für das Geschäftsjahr 2008 Entlastung erteilt.
Sachverhalt:

Sachverhalt:

In seiner Sitzung am 17.06.2008 hat der Aufsichtsrat der WEVG Service beschlossen, die PwC, Hannover, mit der Prüfung des Jahresabschlusses 2008, des Lageberichtes sowie der Ordnungsmäßigkeit der Geschäftsführung zu beauftragen.

 

Die Prüfungsgesellschaft hat ihre Prüfung in den Monaten Dezember 2008 sowie Januar 2009 in den Geschäftsräumen der Gesellschaft durchgeführt und am 16. März 2009 einen uneingeschränkten Bestätigungsvermerk erteilt. In seiner Sitzung am 13.05.2009 hat sich der Aufsichtsrat mit der Abschlussprüfung befasst und der Gesellschafterversammlung empfohlen, die oben genannten Beschlüsse zu fassen.

 

Der Vorlage als Anlage beigefügt sind die Schlussbilanz zum 31.12.2008, die Gewinn- und Verlustrechnung und der Lagebericht für das Geschäftsjahr 2008 sowie ein Abgleich zwischen den Geschäftsjahren 2007 und 2008 und der Planung und dem Ergebnis für das Geschäftsjahr 2008 in den wesentlichen Positionen. In den Fraktionen liegt darüber hinaus ein Exemplar des vollständigen Prüfberichtes zur Einsichtnahme vor.

 


Die WEVG Service erzielte im Jahr 2008 einen Jahresfehlbetrag in Höhe von 81 T€, der aufgrund des bestehenden Ergebnisabführungsvertrages durch die Muttergesellschaft WEVG ausgeglichen wurde und in das Jahresergebnis 2008 der Mutter eingeflossen ist. Ein Ergebnisverwendungsbeschluss ist deshalb durch die Gesellschafterversammlung nicht zu fassen.

Die Umsatzerlöse gingen gegenüber dem Vorjahr zurück, dabei legten die Wartungsleistungen zu während die Gebrauchsfähigkeitsprüfungen, Reparaturen und andere Nebenerlöse abnahmen. Der Materialaufwand konnte insbesondere wegen geringerer Personalgestellung von der WEVG gesenkt werden. Der Personalaufwand stieg insbesondere durch die Neueinstellung von Mitarbeitern. Des Weiteren sind eine Steigerung der Sonstigen betrieblichen Erträge (Personalgestellung an WEVG) und eine Senkung der Sonstigen betrieblichen Aufwendungen (geringeres Betriebsführungsentgelt der WEVG) zu verzeichnen.

Somit bewegt sich das Ergebnis der WEVG-Service in etwa auf Vorjahresniveau (-80 T€). Das geplante Jahresergebnis von -86 T€ wurde unterschritten.

Auf der Aktivseite der Bilanz verringerten sich die Sachanlagen, die Vorräte und Forderungen. Die liquiden Mittel nahmen zu. Auf der Passivseite gibt es einen Rückgang der Verbindlichkeiten zu verzeichnen.

Anlagen:

Anlagen:

Anlage 1 - Bilanz, GuV, Lagebericht

Anlage 2 - Vergleichsdaten

Prüfbericht 2008 (ein Exemplar je Fraktion)