Vorlage - 4115/15

Betreff: Jahresabschluss 2008 des Eigenbetriebes Gebäudemanagement, Einkauf und Logistik (EB SZ-G.E.L.)
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:EB 85 - Eigenbetrieb Gebäudemanagement, Einkauf und Logistik Salzgitter   
Beratungsfolge:
Betriebsausschuss Gebäudemanagement, Einkauf und Logistik Beschlussvorbereitung
10.09.2009 
24.Öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Werksausschusses Gebäudemanagement, Einkauf und Logistik ungeändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss Beschlussvorbereitung
Rat der Stadt Salzgitter Entscheidung
23.09.2009 
30. Nichtöffentliche/öffentliche Sitzung des Rates der Stadt Salzgitter ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

1.      Der Rat der Stadt Salzgitter beschließt den von der PricewaterhouseCoopers AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (PwC) in Form und Fassung geprüften Jahresabschluss 2008 des Eigenbetriebs Gebäudemanagement, Einkauf und Logistik (EB SZ-G.E.L.)

2.      Der Jahresabschluss des EB SZ-G.E.L. zum 31.12.2008 schließt mit einer Bilanzsumme von 264,5 Mio. € und einem Jahresgewinn von 884,3 T€ ab.

3.      Der Gewinn des Vorjahres von 1,37 Mio. € sowie anteilig aus dem Jahresgewinn 2008 weitere 266,5 T€, d.h. insgesamt 1,637 Mio. € werden zur Haushaltskonsolidierung an die Stadt Salzgitter ausgeschüttet. Der verbleibende Überschluss von 617,8 T€ wird auf neue Rechnung vorgetragen.

4.      Dem Werksleiter wird gemäß § 30 EigBetrVO für das Geschäftsjahr 2008 Entlastung erteilt.

 

Sachverhalt:

Sachverhalt:

In seiner Sitzung am 13.11.2008 hat der Werksausschuss des EB SZ-G.E.L. gemäß Beschlussvorlage 3070/15 beschlossen, die PwC mit der Prüfung des Jahresabschlusses 2008 zu beauftragen. Im Einvernehmen mit dem FD Rechnungsprüfung ist gemäß § 123 NGO i.V.m. § 319 Abs. 1 S. 1 HGB der Auftrag zur Prüfung des Jahresabschlusses und des Lageberichts für das Wirtschaftsjahr 2008 des EB SZ-G.E.L. erteilt worden. Die Prüfungsgesellschaft hat ihre Prüfung mit Erteilung eines uneingeschränkten Bestätigungsvermerks abgeschlossen. Der Bericht ist den Fraktionsvorsitzenden sowie dem FD Rechnungsprüfung überreicht worden. Der Bericht mit allen Anlagen ist in Allris eingestellt und kann dort eingesehen werden.

Der EB SZ-G.E.L. hat das zentrale strategische Ziel, die Gebäude kostendeckend bei hoher Qualität zu bewirtschaften, im Wirtschaftsjahr 2008 erfolgreich umgesetzt. Vorraussetzung dafür war, dass die Stadt Salzgitter, wie im Vorjahr, das Entgelt für die Kostenmiete und die Betriebskostenerstattung in der erforderlichen Höhe zur Verfügung gestellt hat. Durch Einsparungen und weitere Sondereinflüsse schließt das Wirtschaftsjahr mit einem Jahresgewinn von 884,3 T€ ab.

Dieses positive Ergebnis darf nicht darüber hinweg täuschen, dass dem Eigenbetrieb mit der Verpflichtung zum Abbau des Investitionsstaus und einer damit einhergehenden kontinuierlichen und nachhaltigen Sicherstellung des Erhaltungsaufwands in der Zukunft erhebliche Belastungen bevorstehen. In 2008 wurde mit der Umsetzung des Schulsanierungskonzeptes 2007 plus begonnen. Das Sanierungsbudget von insgesamt 75 Mio. € soll innerhalb von 10 Jahren abgearbeitet werden.

Weitere Erläuterungen können dem anliegenden Bericht zur Prüfung des Jahresabschlusses und des Lageberichtes der PwC entnommen werden.

Gemäß § 30 EigBetrVO stellt der Rat der Stadt Salzgitter den Jahresabschluss fest und beschließt über die Entlastung der Werksleitung sowie über die Behandlung des Jahresgewinns.

Das Geschäftsjahr 2008 schließt mit einem Jahresgewinn von 884,3 T€ ab. Der Gewinnvortrag aus dem Vorjahr liegt bei 1,37 Mio. €. Die Werksleitung schlägt dem Rat vor, den Gewinnvortrag sowie anteilig aus dem Jahresgewinn 2008 weitere 266,5 T€, d.h. insgesamt 1,637 Mio. € an die Stadt Salzgitter abzuführen. Der verbleibende Jahresgewinn von 617,8 T€ wird auf neue Rechnung vorgetragen.

Es wird vorgeschlagen, den Werksleiter zu entlasten.

 

Anlagen:

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 2 2 öffentlich 4115_15_anlage (452 KB)