Vorlage - 3949/15-AW

Betreff: Rad- und Fußweg an der L 614 von der Kreuzung Hoher Weg bis zum Naturbad Fümmelse
Status:öffentlichVorlage-Art:Beantwortung von Ortsratsanfragen
Federführend:61 - Fachdienst Stadtplanung, Umwelt, Bauordnung und Denkmalschutz   
Beratungsfolge:
Ortsrat der Ortschaft Nordost Beschlussvorbereitung
19.11.2009 
21. öffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Nordost Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   

Sachverhalt

Inhalt der Anfrage:

Inhalt der Anfrage:

 

Die SPD-Ortsratsfraktion des Ortsrates der Ortschaft Nordost bittet die Verwaltung um folgende Auskunft:

 

Der Ortsrat der Ortschaft Nordost bittet die Verwaltung erneut und mit Nachdruck, das Land Niedersachsen aufzufordern, sein Radwegekonzept für Landesstraßen zu korrigieren, um dadurch die Lücke an der L 614 zwischen dem Naturbad „Fümmelse (Wolfenbüttel)“ und der Kreuzung zur B 248 umgehend zu schließen. Das Projekt gehört uneingeschränkt in die höchste Dringlichkeitsstufe.

 

Antwort der Verwaltung:

 

Ein Radweg an einer Straße wird grundsätzlich von der Verwaltung befürwortet. Da der erwähnte Radweg an der L 614 zwischen Hoheweg und Fümmelse sich nicht in der Straßenbaulast der Stadt Salzgitter befindet, kann die Stadt nur den Geschäftsbereich Wolfenbüttel bitten, den Bau des Radweges mittelfristig einzuplanen. Jedoch ist zu beachten, dass die Bedeutung dieses Radwegausbaues nicht besonders hoch ist und andere Radwege innerhalb des Landkreises Wolfenbüttel eine höhere Priorität aufweisen.

Die erwähnten Badegäste des Naturbades Fümmelse aus dem Stadtteil SZThiede benutzen die Bahnbrücke an der Schützenstraße und hätten somit von dem Radweg keinen Nutzen.