Vorlage - 4433/15

Betreff: Belastung durch Eichen am Panscheberg
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage Ortsrat
Federführend:10 - Fachdienst Rats- und Kommunalangelegenheiten   
Beratungsfolge:
Ortsrat der Ortschaft Nordost Information
19.11.2009 
21. öffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Nordost Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   

Sachverhalt

Inhalt der Anfrage :

Inhalt der Anfrage :

 

 

Die SPD- Fraktion im Ortsrat Nordost bittet die Verwaltung um  Beantwortung folgender Fragen:

   1.

Werden die Vertreter der Verwaltung, die beim Ortstermin am 19. Oktober 2009 am Panscheberg anwesend waren, einen Vermerk über die wichtigsten Besprechungsergebnisse  fertigen, und diesen den Anwohnern und den Ortsratmitgliedern zur Verfügung stellen?

2.

Werden in dem Vermerk mindestens folgende Eckpunkte festgehalten?

 

a)         die Eichen erzeugen keine direkten Gefahren ( weder durch Fußwegaufbrüche noch durch Wurzelwerk in Kanalschächten und Hausfundamenten ), sondern lediglich Belastungen, die von den Anwohnern im Rahmen ihrer Straßenreinigungspflicht zu tragen sind,

 

b)         die Eichen werden nicht wesentlich höher und stärker, weil diese Sorte eine Wachstumsgrenze  hat, und auch nicht genügend Nahrung im Fußweguntergrund findet,

 

c)          die Eichen werden von der Verwaltung kurzfristig beschnitten, um übermäßigen Wuchs in die Grundstücke hinein und in der Höhe zu reduzieren,

 

d)         wenn wider Erwarten  einzelne Bäume Gefahren erzeugen, wird eine Einzelentscheidung über das Fällen getroffen.

 

 

Begründung :

 

Da die Verwaltung beim Ortstermin am 19. Oktober 2009 das Fällen der Eichen am Panscheberg abgelehnt hat, sollen die Anwohner im Rahmen eines angemessenen Umgangs mit den Bürgern über die Einzelheiten informiert werden. Das sorgt zugleich für Sicherheit beim künftigen Umgang mit dem Thema.