Vorlage - 4706/15

Betreff: Bebauungsplan
Ghg 51 für SZ-Gebhardshagen „Ritter-Gebhard-Straße / Reichenberger Straße"
- Aufstellungsbeschluss
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:61 - Fachdienst Stadtplanung, Umwelt, Bauordnung und Denkmalschutz   
Beratungsfolge:
Ortsrat der Ortschaft West Beschlussvorbereitung
04.03.2010 
20. nichtöffentliche/öffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft West Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   
Umwelt-,Planungs- und Bauausschuss Beschlussvorbereitung
17.03.2010 
36. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Umwelt-, Planungs- und Bauausschusses Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   
Verwaltungsausschuss Entscheidung

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

 

Beschlussvorschlag:

Der Verwaltungsausschuss der Stadt Salzgitter beschließt gemäß § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) die Aufstellung des Bebauungsplans Ghg 51r SZ-Gebhardshagen „Ritter-Gebhard-Straße / Reichenberger Straßer den in der Anlage gekennzeichneten Bereich.

 

Sachverhalt:

Es gibt eine Vielzahl von Ansiedlungswünschen diverser Spielhallenbetreiber im Stadtgebiet. Eine aktive Steuerung der Ansiedlung wird für erforderlich gehalten, um einer geordneten Stadtteilentwicklung Rechnung zu tragen und um negative Auswirkungen auf die innerstädtischen Bereiche zu verhindern.

 

Unter Beachtung der städtebaulichen Situation und dem Ziel, Salzgitter zu einer kinder- und familienfreundlichen Lernstadt zu entwickeln, sollen Spielhallen ausgeschlossen werden und eine Neuregelung der Zulässigkeit sonstiger Vergnügungsstätten (Discotheken, Nachtlokale, Wettbüros, etc.) erfolgen.

 

Das Plangebiet wird im Norden durch den Kirchheerter Weg und im Osten durch die Straßenmitte der Ritter-Gebhard-Straße und den Mühlgraben begrenzt. Im Süden sind das Grundstück Ritter-Gebhard-Straße 47 A und ein Teil der Reichenberger Straße mit eingeschlossen, im Westen die Straße Ahrbergweg.

 

r den Bereich zwischen dem Kirchheerter Weg, der Ritter-Gebhard-Straße, der Reichenberger Straße und dem Ahrbergweg besteht der Bebauungsplan Ghg 17 (G-1-2-61), 3. Änderung für SZ-Gebhardshagen „Saldersches Feld“. Er setzt allgemeines Wohngebiet, Mischgebiet und eingeschränktes Gewerbegebiet fest, Spielhallen sind nicht ausgeschlossen.

rdlich des Kirchheerter Weges wurden in dem allgemeinen Wohngebiet Baugrenzen für eine Bebauung mit Schlichtwohnungen festgesetzt. Hier sollen die Baugrenzen entsprechend der inzwischen errichteten Einfamilienhaus-Bebauung angepasst werden.

 

Das Grundstück Ritter-Gebhard-Straße 47 A liegt zum Teil im Geltungsbereich des Bebauungsplanes Ghg 15 (G-7-5-59) für SZ-Gebhardshagen „Ritter-Gebhard-Straße / Am Dorfrand / Am hlbach / Fuchskamp“, der keine baulichen Nutzungen festsetzt.

r den Bereich östlich der Ritter-Gebhard-Straße besteht kein Bebauungsplan.

Im Bereich östlich der Ritter-Gebhard-Straße sollen die bestehenden Nutzungen erstmalig gesichert werden.

 

Parallel zur Aufstellung des Bebauungsplans soll durch die Stadtverwaltung ein Spielhallenkonzept erstellt werden, welches die Entwicklung von Spielhallen auf städtebaulich verträgliche Standorte lenken soll.

 

Finanzielle Auswirkungen: keine

 

Anlage:               Lageplan mit Kennzeichnung des Geltungsbereichs

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich ÜP_Ghg 51 (264 KB)