Vorlage - 5010/15

Betreff: Bebauungsplan Bad 20, 9. Änderung für SZ-Bad, "SMG-Siedlung" - Beschluss zur öffentlichen Auslegung
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:61 - Fachdienst Stadtplanung, Umwelt, Bauordnung und Denkmalschutz   
Beratungsfolge:
Ortsrat der Ortschaft Süd Beschlussvorbereitung
11.08.2010 
37. öffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Süd Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   
Umwelt-,Planungs- und Bauausschuss Beschlussvorbereitung
08.09.2010 
41. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Umwelt-, Planungs- und Bauausschusses Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   
Verwaltungsausschuss Entscheidung

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

1.     Der Verwaltungsausschuss stimmt dem Entwurf des Bebauungsplans Bad 20, 9. Änderung für SZ-Bad „SMG-Siedlung“ (Anlage 2) zu und beschließt ihn einschließlich des Entwurfs der Begründung (Anlage 3) gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) zur öffentlichen Auslegung.

2.      Die vom Entwurf des Bebauungsplans Bad 20, 9. Änderung überdeckten Teilbereiche der rechtskräftigen Bebauungspläne Bad 20, 1. Änderung für Salzgitter-Bad „„SMG-Siedlung“ (Anlage 4) und Bad 20, 5. Änderung für Salzgitter-Bad „SMG-Siedlung“ (Anlage 5) werden ebenfalls zur öffentlichen Auslegung beschlossen. Diese Teilbereiche werden im Zuge des Planverfahrens aufgehoben und durch die Festsetzungen des Bebauungsplans Bad 20, 9. Änderung ersetzt.

Sachverhalt:

In Salzgitter-Bad stehen derzeit fast keine erschlossenen Bauplätze für den Einfamilienhausbau zur Verfügung. Zur Sicherstellung einer angemessen Wohnbaulandversorgung ist die Ausweisung neuer Baugebiete erforderlich. Hierzu eignen sich insbesondere Flächen, die dem Leitbild der Innenentwicklung, der Nachverdichtung bzw. der Wiedernutzbarmachung von Brachflächen folgen.

Das Plangebiet liegt südlich der Windmühlenbergstraße und wird teilweise als Parkplatz, teilweise als Wiese bzw. Brachfläche genutzt.

Mit der Aufstellung des Bebauungsplans wird ein Einfamilienhauswohngebiet mit ca. 15-20 Wohneinheiten planungsrechtlich vorbereitet, um das Angebot an Wohnbauland zu ergänzen. Dazu sollen die Brach- / Wiesenfläche und der östliche Teil des Parkplatzes als Wohngebiet überplant werden. Der westliche Teil des Parkplatzes soll als Parkplatz für die SMAG erhalten bleiben.

Da junge Familien eine der Hauptnachfragergruppen für Einfamilienhausbauplätze darstellen, entspricht die Planung dem Leitbild einer familien- und kinderfreundlichen Stadt. Die Verwertung der städtischen Flächen als Wohnbauland dient zudem der Haushaltskonsolidierung.

Finanzielle Auswirkungen:

keine

Anlagen:

1.        Lageplan

2.        Entwurf des Bebauungsplans

3.        Begründungsentwurf

4.        Aufhebungsbereich des Bebauungsplans Bad 20, 1. Änderung „SMG-Siedlung“

5.        Aufhebungsbereich des Bebauungsplans Bad 20, 5. Änderung „SMG-Siedlung“

 

Die Anlagen Nr. 2, 4 und 5 sind dem Umdruck nicht beigefügt. Sie liegen während der Beratung zur Einsichtnahme aus.

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Anlage 1 Lageplan (190 KB)      
Anlage 5 2 öffentlich Anlage 2 Bebauungsplanentwurf (356 KB)      
Anlage 2 3 öffentlich Anlage 3 Entwurf der Begründung (241 KB)      
Anlage 3 4 öffentlich Anlage 4 Bad 20, 1. Änderung (4792 KB)      
Anlage 4 5 öffentlich Anlage 5 Bad 20, 5. Änderung (2532 KB)