Vorlage - 5243/15

Betreff: Genehmigung von Auslandsdienstreisen städtischer Bediensteter im Rahmen der internationalen Jugendarbeit und Freizeitmaßnahmen im Jahr 2010
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:51 - Fachdienst Kinder, Jugend und Familie   
Beratungsfolge:
Jugendhilfeausschuss Beschlussvorbereitung
17.06.2010 
31. Öffentliche / Nichtöffentliche Sitzung des Jugendhilfeausschusses ungeändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss Entscheidung

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

 

Die Auslandsdienstreise des Dipl.-Soz.Päd. / Arb. Maik Rauschke nach Norwe­gen vom 28. Juni 2010 09. Juli 2010 wird genehmigt.

 

Sachverhalt:

Herr Dipl.-Sozialpädagoge / -arbeiter Maik Rauschke wird, unterstützt durch eine Jugend­leiterin, in den Sommerferien, im Zeitraum vom 28. Juni 2010 09. Juli 2010 max. 14 Jugendliche auf einer abwechslungsreichen erlebnispädagogischen Trekking­tour durch Norwegen begleiten. Es handelt sich hierbei um ein Projekt der „offenen Kinder- und Jugendarbeit“ im Rahmen des § 11 Absatz 1- 3 SGB VIII.

Unterwegs mit Rucksäcken und Zelten wandert die Gruppe im Gebiet des Setesdal (Hochebene in Südnorwegen) fernab der Zivilisation und ohne Handyempfang. Dabei sind jeweils zwei Teilnehmer zusammen verantwortlich für ihre Verpflegung und ihr Zelt. Die konkrete Routenplanung, die Ausrüstung und deren Beschaffung, sowie Vorbereitungen aller Art wurden gemeinsam und als Gruppe gestaltet. Hierzu wurden im Frühjahr 2010 auf einigen Wanderungen in der Region Material und Kondition getestet.

dagogische Ziele

-          Stärkung von Körper und Geist

-          Erfahrungen in der Gruppe

-          Erfahrungen eines „verrückten“ Alltags

-          Stärkung von Toleranz und Akzeptanz

-          Entwicklung von Zielkompetenzen

-          Grenzen erfahren und überschreiten

-          Verantwortung für die Gruppe und sich selbst übernehmen

-          Einhalten von Verbindlichkeiten

-          Bei gemischten Gruppen auch Erfahrungen in der Kooperationen zwischen weibli­chen und männlichen Teilnehmern

-          Naturerfahrungen und gelebter Umweltschutz

 

Die geplanten Sachkosten für dieses Projekt (Verpflegung, Unterbringung und Trans­port) betragen 4.200,00 €.

Es wird ein Teilnehmerbeitrag in Höhe von 300,00 € erhoben (14 Teilnehmer x 300,00 € = 4.200,00 €).

 

 

Finanzielle Auswirkungen: keine; siehe Anlage.

 

ALLRIS® Test-Dokument HTML Konvertierung

ALLRIS Dokumente

 

Dieses Dokument wurde von einem anderen Benutzer gerade erstellt und noch nicht auf dem Server gespeichert.

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich 5243_15 Anlage Finanz Auswirkung (43 KB) PDF-Dokument (46 KB)