Vorlage - 5386/15

Betreff: Zwischenbericht zur wirtschaftlichen Situation des Eigenbetriebes Gebäudemanagement, Einkauf und
Logistik zum 30.06.2010 gemäß § 17 EigBetrVO
Status:öffentlichVorlage-Art:Mitteilungsvorlage
Federführend:EB 85 - Eigenbetrieb Gebäudemanagement, Einkauf und Logistik Salzgitter   
Beratungsfolge:
Betriebsausschuss Gebäudemanagement, Einkauf und Logistik Information
09.09.2010 
35. Öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Werksausschusses Gebäudemanagement, Einkauf und Logistik Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   

Sachverhalt
Anlage/n

Mitteilung:

 

Der Eigenbetrieb Gebäudemanagement, Einkauf und Logistik berichtet in einem Zwischenbericht zum 30.06.2010 über die Entwicklung der Erträge und Aufwendungen sowie über die Abwicklung des Vermögensplans. Eine entsprechende Verpflichtung ergibt sich aus § 17 EigBetrVO.

 

1.        Entwicklung des Jahresergebnisses

 

Der Geschäftsverlauf ist positiv zu bewerten. Das prognostizierte Jahresergebnis stellt sich mit +866 T€ gegenüber der Planung verbessert dar. Die wesentlichen finanzwirtschaftlichen Auswirkungen werden nachfolgend dargestellt und in Anlage 1 tabellarisch aufgeführt.

 

2.        Entwicklung der Erträge und Aufwendungen (Erfolgsplan)

 

2.1    Entwicklung der Miet- und Pachterlöse

 

Das Objekt Ratskeller ist zum 30.03.2010 an die Wohnbau Salzgitter GmbH übergegangen. Für das I. Quartal sind noch Mietnebenkostenabrechnungen gegenüber dem Pächter RHO beim Eigenbetrieb SZ-G.E.L. berücksichtigt.

 

Die Eissporthalle ist zum 30.06.2010 an die Thermalsolbad GmbH übergegangen. Damit entfällt für dieses Objekt ab 01.07.2010 die anteilige Kostenmiete von der Stadt Salzgitter. Der Übergang des Objekts war bereits in der Planung berücksichtigt.

 

2.2    Entwicklung der Beschaffung (Sonstige Umsatzerlöse und Sachkostenerstattung)

 

Der Eigenbetrieb SZ-G.E.L. ist Dienstleister für zentrale Beschaffung insbesondere für die Kernverwaltung der Stadt Salzgitter. Aufgrund der derzeitigen Haushaltssituation muss davon ausgegangen werden, dass die Erlöse aus Sachkostenerstattung nicht das geplante Niveau erreichen werden. Abweichungen gegenüber der Planung ergeben sich aus der Verlagerung der Aufgaben Telefonie, Tinte/Toner, Druckerei an die it.sz. Eine Ergebnisauswirkung ist damit nicht verbunden, da in gleicher Höhe die Aufwendungen wie die Umsatzerlöse gemindert wurden.

 

2.3    Stand der Bau- und Sanierungsmaßnahmen

 

Die Sanierungs- und Investitionsvorhaben verlaufen insgesamt plangemäß. Der Fortgang der Maßnahmen aus dem Konjunkturpaket lassen einen fristgerechten Abschluss der Arbeiten bis spätestens Ende 2010 erwarten.

 

Eine detaillierte Beschreibung des Sachstands zu den Instandhaltungs- und Sanierungsmaßnahmen erfolgt mit separater Mitteilungsvorlage.

 

 

2.4    Entwicklung der Energieaufwendungen (inkl. Wasser- und Abwasser)

 

Die Aufwendungen für Wärmeenergie werden gemäß der Halbjahresprognose um ca. 5 % unter den Planwerten liegen. Das resultiert im Wesentlichen aus der Stagnation der Gaspreise am Energiemarkt. Außerdem können erste Effekte aus der energetischen Generalsanierung im Rahmen des Schulsanierungsprogramms erzielt werden. Die prognostizierten Stromaufwendungen sind gegenüber der Planung um 2,8 % gestiegen. Die Aufwendungen liegen um ca. 56 T€ unter den Stromaufwendungen des Jahres 2009. Bei den Wasser- und Abwasserkosten sind derzeit keine Abweichungen zu den Planwerten erkennbar.

 

2.5    Personalsituation und Entwicklung des Personalaufwands

 

Die Personalkosten sind aufgrund von Tarifsteigerungen leicht angestiegen. Im II. Quartal 2010 sind im Bereich des kaufmännischen Gebäudemanagements drei Stellen nachbesetzt worden, die bereits Anfang 2010 aufgrund von Personalfluktuation unbesetzt waren. Insgesamt ist der Personalbestand jedoch von 231 Personen zum 31.03.2010 auf 229 zum 30.06.2010 zurück gegangen. Unter Berücksichtigung der Teilzeitanteile ist die Personalkapazität aber insgesamt weitgehend gleich geblieben.

 

2.6    Veräerung von Wohnobjekten (Sonstige betriebliche Aufwendungen)

 

Das Objekt Ratskeller ist zum 01.04.2010 an die WBV übertragen worden. Das Gebäude Gesundheitsamt wurde in der 14./15. KW 2010 geräumt und an die e.on Avacon übergeben.

 

Das Wohnhaus Am Schlosspark 5-7 in SZ-Ringelheim ist verkauft. Für die Objekte in SZ-Lesse, Nienstedter Str. 25 sowie in SZ-Immendorf, Immendorfer Str. 17, steht die Unterzeichnung der Grundstückskaufverträge bevor. Die Termine des Eigentumsübergangs liegen noch im Jahr 2010. Aus den Veräerungen ergibt sich insgesamt ein Verlust gegenüber dem Buchwert von ca. 110 T€.

 

Auswirkungen auf das Jahresergebnis aus der Veräerung der Eissporthalle an die TSB GmbH sind in der Prognose 2010 nicht berücksichtigt, da die abschließende Klärung mit dem Fachdienst Haushalt und Finanzen über die buchhalterische Behandlung noch aussteht.

 

2.7    Sonstige betriebliche Erträge

 

In den sonstigen betrieblichen Erträgen werden insbesondere die Erträge aus der Auflösung von Rückstellungen dargestellt. Die größten Positionen stellen dabei die Rückstellungen für Sanierungsstau an verschiedenen Schulstandorten und die Rückstellungen für Sanierungsstau an der BBS Fredenberg dar. Nach Baufortschritt erfolgt die anteilige Auflösung der Rückstellung. Aufgrund der buchhalterischen Darstellung kommt es unterjährig zu Verschiebungen.

 

3.        Abwicklung des Vermögensplans

 

3.1    Stand der Investitionsmaßnahme

 

Der bauliche Fortschritt der Investitions- und Sanierungsmaßnahmen verläuft grundsätzlich plangemäß. Über den Sachstand aller Maßnahmen wird mit separater Mitteilungsvorlage berichtet.

 

3.2    Kreditbedarf

 

Zur Sicherung der Liquidität des EB SZ-G.E.L. wurde aus der Kreditermächtigung 2008 ein Investitionskredit von 2,937 Mio. € über den FD 20 am 07.07.2010 an den EB SZ-G.E.L ausgezahlt. Es konnte ein Programm der KfW-Bank zu sehr günstigen Zinskonditionen in Anspruch genommen werden. Die Finanzierung der Eigenmittel aus den KP II-Maßnahmen von ca. 1,85 Mio. € wird ebenfalls über einen Investitionskredit erfolgen.

 

ALLRIS® Test-Dokument HTML Konvertierung

Anlage:

Zwischenbericht zur wirtschaftlichen Situation

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Anlage Zwischenbericht 2010 (74 KB)