Vorlage - 5555/15

Betreff: Aktuell durchgeführte PAK-Schadstoffmessungen und weitere Schadstoffsanierungen an Schulen
Status:öffentlichVorlage-Art:Mitteilungsvorlage
Federführend:EB 85 - Eigenbetrieb Gebäudemanagement, Einkauf und Logistik Salzgitter   
Beratungsfolge:
Betriebsausschuss Gebäudemanagement, Einkauf und Logistik Information
11.11.2010 
36. Öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Werksausschusses Gebäudemanagement, Einkauf und Logistik Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   
Ausschuss für Bildung und Kultur Information
01.12.2010 
31. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Bildung und Kultur Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   
Umwelt-,Planungs- und Bauausschuss Information
08.12.2010 
43. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Umwelt-, Planungs- und Bauausschusses Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   
Verwaltungsausschuss Information
Rat der Stadt Salzgitter Information
15.12.2010 
45. Nichtöffentliche/öffentliche Sitzung des Rates der Stadt Salzgitter Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   

Sachverhalt
Anlage/n

Mitteilung:

 

In den Schulen „Grundschule Steterburg“ und „Grundschule Am Sonnenberg“ werden Schadstoffsanierungen durchgeführt.

 

Auf der Grundlage der in der Mitteilungsvorlage 4942/15 geschilderten Vorgehensweise der Verwaltung werden Bauteile an Schulgebäuden, die aufgrund des Alters oder des verwendeten Baustoffs schadstoffbelastet sein könnten, identifiziert, um sie anschließend ggf. zu sanieren.

 

Gemeinsam mit dem Fachdienst Gesundheit hat der EB Gebäudemanagement, Einkauf und Logistik die PAK-Schadstoffuntersuchungen bereits im Jahr 2008 begonnen und laufend fortgeführt. Daher wurden, wie in der Mitteilungsvorlage 3254/15 geschildert, PAK-haltige Platten in der BBS Fredenberg saniert und versiegelt. Daber hinaus wird mittelfristig eine Generalsanierung des Werkstattbereichs vorgenommen, in der die versiegelten Fußbodenbeläge komplett herausgenommen bzw. entsorgt werden. Neben PAK-haltigen Fußbodenplatten gibt es Parkettböden, die mit PAK-haltigem Klebstoff verlegt wurden. Diese Klebstoffe wurden in den 1960er bis 1970er Jahren verwendet.

 

Im Jahr 2009 wurden die Schulräume ermittelt, in denen offensichtlich Parkett in den 1960 bis 1970er Jahren eingebaut wurde, das ggf. mit PAK-haltigem Kleber auf den Fußbodenbelag aufgebracht wurde. Vom Fachdienst Gesundheit wurden Schadstoffmessungen durchgeführt. In Abstimmung mit der jeweiligen Schulleitung wurden und werden die entsprechenden Sanierungsarbeiten durchgeführt.

 

In der Mitteilungsvorlage 4728/15  „Umgang mit Schadstoffbelastung aufgrund teerhaltiger Parkettkleber im Sekretariat und Musikraum der Außenstelle Helenenstraße des Gymnasiums Salzgitter-Bad“ wurde bereits die Bewertung und die Vorgehensweise der Sanierung PAK-haltiger Klebstoffe von Parkettböden eingehend dargestellt.

 

In der  Aufstellung des Fachdienstes Gesundheit, die als Anlage 1 beigefügt ist, sind die einzelnen Räume mit der entsprechenden Bewertung und Messergebnisse dargestellt. In der Anlage 2 sind dazu die jeweiligen Richt- und Grenzwerte, die Begriffserklärungen und das Abrzungsverzeichnis enthalten.

 

Die entsprechenden Sanierungen in den betroffenen Räumen im Gymnasium SZ-Bad, Helenenstraße, wurden im Oktober 2009 begonnen und konnten zum Jahresende 2009 abgeschlossen werden. In der Goetheschule wurden keine Schadstoffe festgestellt. In der GS Steterburg sind von den untersuchten Räumen zwei mit einer höheren PAK-Schadstoffbelastung identifiziert worden. In der Grundschule Am Sonnenberg in SZ-Gebhardshagen sind von den insgesamt 26 Unterrichtsräumen 17 mit einem Parkett belegt, bei dem vermutlich ein PAK-haltiger Kleber zum Einsatz kam. Von diesen Räumen wurden drei untersucht; die Messergebnisse sind in der oben genannten Tabelle enthalten. In diesen drei Räumen wurde der Sanierungsleitwert deutlich überschritten, so dass eine Sanierung des Fußbodenbelags erforderlich ist.

 

In diesem Zuge werden auch die mit gleichem Klebstoff verlegten Parkettfußden der weiteren 14 Klassenume ohne weitere kostenintensive Messungen saniert.

 

An den Schulen „Steterburg“ und  „Am Sonnenberg“ wird mit den Sanierungsarbeiten in den Weihnachts-Schulferien 2010 begonnen. Die Sanierungsplanung wurde mit den Schulleitungen eingehend abgestimmt. Die Sanierungen werden bauabschnittsweise vorgenommen. In der GS Steterburg werden zwei Bauabschnitte (Fertigstellung im März 2011) und in der GS Am Sonnenberg max. nf Bauabschnitte (Fertigstellung August 2011) erforderlich.

 

Eine Information an die Schulelternräte der GS Thiede-Steterburg und der GS Am Sonnenberg, SZ-Gebhardshagen, ist über die Schulleitungen weitergegeben worden.

 

Die in der Mitteilungsvorlage 4942/15 geschilderte Vorgehensweise zur Sanierung von Schadstoffbelasteten Bauteilen ist zielführend und wird konsequent umgesetzt.

 

 

 

Anlagen:

·         Tabelle: Parkettböden Zusammenstellung von Ergebnissen

·         Begriffserklärungen und Abkürzungsverzeichnis

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich 5555-15 - Anlage 1 - Parkettböden Zusammenstellung von Ergebnissen 28102010 (118 KB)      
Anlage 2 2 öffentlich 5555-15 - Anlage 2 - Begriffserklärungen u. Abkürzungsverzeichnis (158 KB)