Vorlage - 5740/15

Betreff: Bau eines Geh- und Radweges an der Humboldtallee (K9)
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:66 - Fachdienst Tiefbau und Verkehr   
Beratungsfolge:
Ortsrat der Ortschaft Nord Entscheidung
02.03.2011 
40. öffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Nord ungeändert beschlossen   
Umwelt-,Planungs- und Bauausschuss Entscheidung
09.03.2011 
46. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Umwelt-, Planungs- und Bauausschusses Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   
Finanzausschuss Entscheidung
17.03.2011 
69. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Finanzausschusses Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   
Verwaltungsausschuss Entscheidung

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

 

Das Straßenbauprojekt Bau eines Geh- und Radweges an der Humboldtallee (K9)“, von der Theodor-Heuss-Straße zur Leibnizstraße, wird mit einer Kostensumme von 55.000 € festgestellt.

 

Sachverhalt:

 

Vorhandene Situation

Der betreffende Planungsbereich liegt im südlichen Freizeitsport- und Erholungsgebiet Salzgittersee. Den Rahmen bilden im Süden die Theodor-Heuss-Straße, im Westen die Humboldtallee und im Norden der Verbindungsweg zum Salzgitter-See als Verlängerung der Leibnizstraße. Radfahrer, die von der Theodor-Heuss-Straße in Richtung Eissporthalle abbiegen, müssen die vielbefahrene Humboldtallee benutzen. Diesbezüglich wurde durch die F.U.W. der Antrag gestellt, diesen Geh- und Radweg zu planen/bauen.

Geplanter Zustand

Zur Ausführung soll ein kombinierter Geh- und Radweg östlich der Humboldtallee (K 9) kommen. Der Weg wird ca. 320 m parallel zur K 9 im Abstand von 4 m verlaufen und trifft dann auf den vorhandenen Verbindungsweg zwischen Leibnizstraße und Salzgitter-See. Der kombinierte Geh- und Radweg wird mit einem zweischichtigen Asphaltaufbau befestigt. Als erste Tragschicht dient eine auf 40 cm verstärkte Schotterschicht aus gebrochenem Material, da der Untergrund stark frostgefährdet ist. Der Weg hat eine Länge von ca. 320 m, die Breite beträgt 2,50 m. Der Aufbau sieht folgende Schichtstärken vor:

                        Asphaltdecke

             2,5 cm Asphaltdeckschicht AC 5 DL

             7,5 cm Asphalttragschicht AC 22 TL

           40  cm Schottertragschicht 0/32 B2

            50   cm Gesamtaufbau

Der Beginn der Durchführung der Baumaßnahme erfolgt nach dem erforderlichen Projektbeschluss und der Bereitstellung der erforderlichen Mittel in 2011.

 

Eingriffe in Natur und Landschaft nach § 7 des Nds. Naturschutzgesetzes sind nicht vorgesehen.

Das Bauvorhaben liegt im Geltungsbereich des Bebauungsplans Leb113 für SZ-Lebenstedt, „Grünanlage Forellenweg“.

 

 

 

 

 

 

 

 

Finanzielle Auswirkungen:   siehe Anlage

 

Kosten

Die Gesamtkosten des oben dargestellten Projektes belaufen sich auf ca. 55.000 €.

Kostenträger der Baumaßnahme ist die Stadt Salzgitter.

 

Folgekosten

r die spätere Haushaltsführung ist mit Folgekosten für die Straßenunterhaltung in Höhe von 825 €hrlich zu rechnen. Die Folgekosten entsprechen 1,5 % der Baukosten.

 

Beitragsfähigkeit

Die Maßnahme ist gem. § 6 NKAG i. V. mit der Straßenausbaubeitragssatzung der Stadt Salzgitter nicht beitragsfähig.

 

 

Anlagen: Einsicht nur über das Ratsinformationssystem ALLRIS

 

1.     Lageplan

2.     Wegequerschnitt

 

Anlagen:

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich FinanzielleAuswHumboldtallee (2) (13 KB)      
Anlage 2 2 öffentlich Lageplan (305 KB)      
Anlage 3 3 öffentlich Schnitt A-A (54 KB)