Vorlage - 5750/15

Betreff: Bebauungsplan Leb 72, 4. Änderung für Salzgitter-Lebenstedt "Fredenberg-Zentrum"
Aufstellungsbeschluss
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:61 - Fachdienst Stadtplanung, Umwelt, Bauordnung und Denkmalschutz   
Beratungsfolge:
Ortsrat der Ortschaft Nord Beschlussvorbereitung
02.02.2011 
39. öffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Nord ungeändert beschlossen   
Umwelt-,Planungs- und Bauausschuss Beschlussvorbereitung
09.02.2011 
45. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Umwelt-, Planungs- und Bauausschusses Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   
Verwaltungsausschuss Entscheidung

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

Der Verwaltungsausschuss beschließt gemäß § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) die Aufstellung des Bebauungsplans Leb 72, 4. Änderung für Salzgitter-Lebenstedt Fredenberg-Zentrumr den in der Anlage 1 gekennzeichneten Bereich.

 

Sachverhalt:

Es gibt eine Vielzahl von Ansiedlungswünschen diverser Spielhallenbetreiber im Stadtgebiet. Eine aktive Steuerung der Ansiedlung wird für erforderlich gehalten, um einer geordneten Stadtteilentwicklung Rechnung zu tragen und um negative Auswirkungen auf die innerstädtischen Bereiche zu verhindern.

 

Unter Beachtung der städtebaulichen Situation und dem Ziel, Salzgitter zu einer kinder- und familienfreundlichen Lernstadt zu entwickeln, sollen Spielhallen ausgeschlossen werden und eine Neuregelung der Zulässigkeit sonstiger Vergnügungsstätten (Discotheken, Nachtlokale, Wettbüros, etc.) erfolgen.

 

Das Plangebiet befindet sich im zentralen Bereich von Salzgitter-Lebenstedt / Fredenberg - zwischen Gaußstraße und Kurt-Schumacher-Straße gelegen - und bildet den nördlichen Teilabschnitt eines Einkaufszentrums. Dieses ist im Einzelhandelsentwicklungskonzept für das Oberzentrum Salzgitter von 2006 als Zentraler Versorgungsbereich „Gaußstraße“ festgelegt.

Diverse Einzelhandels- und Dienstleistungsbetriebe prägen insbesondere die Nutzung der Erdgeschosszone. Ab dem 1. Obergeschoss wird überwiegend gewohnt. In unmittelbarer Nähe zum Geltungsbereich befinden sich neben Wohngebieten u.a. mehrere Schulen, Kirchen sowie ein Jugendzentrum.

Im rechtskräftigen Bebauungsplan Leb 72, 1. Änderung für Salzgitter-Lebenstedt „Fredenberg-Zentrum ist der Geltungsbereich dieser 4. Änderung als Kerngebiet festgesetzt, innerhalb dessen Vergnügungsstätten allgemein zulässig sind. Im dlich angrenzenden Teil des Geschäftszentrums wurden im seit 1991 rechtskräftigen Bebauungsplan Leb 72, 1. Änderung, Vergnügungsstätten bereits ausgeschlossen.

 

Eine potentielle Anhäufung von Vergnügungsstätten im Zentralen Versorgungsbereich könnte die Angebotsvielfalt vermindern und das geschäftliche Niveau der vorhandenen Betriebe absinken lassen (sog. Trading-Down). Weiterhin könnten in direkter Nachbarschaft zur Wohnnutzung Immissionskonflikte auftreten.

 

Ziel der Planung ist somit der Ausschluss von Vergnügungsstätten im zentralen Geschäftsbereich von Salzgitter-Fredenberg.

 

 

Finanzielle Auswirkungen:   keine

 

Anlagen: Lageplan mit Kennzeichnung des Geltungsbereichs

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich ÜP_Leb 724 Änd (205 KB)