Vorlage - 6349/15

Betreff: Installation von Informations- und Namenstafeln auf dem Friedhof Jammertal
Status:öffentlichVorlage-Art:Mitteilungsvorlage
Federführend:EB 70 - Städtischer Regiebetrieb SRB Salzgitter   
Beratungsfolge:
Verwaltungsausschuss Information
Rat der Stadt Salzgitter Information
24.08.2011 
51. Nichtöffentliche/öffentliche Sitzung des Rates der Stadt Salzgitter Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   
Ortsrat der Ortschaft Nord Information
07.09.2011 
43.öffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Nord Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   
Betriebsausschuss SRB Information
20.09.2011 
30. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Betriebsausschusses SRB Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   

Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Mitteilung:

 

Der Arbeitskreis Stadtgeschichte e.V. hat am 10. März 2010 beim Ortsrat Nord für die grafische Bearbeitung der Namenslisten der Verstorbenen und des Friedhofsplans vom Friedhof Jammertal Ortsratsmittel beantragt. Am 11. August 2010 wurden bereits durch den Ortsrat Nord hierfür 2.000 € zur Verfügung gestellt.

 

Die Konzeption des Arbeitskreises sieht vor, die Namen der über 4.000 auf dem Friedhof Jammertal bestatteten Opfern auf Metalltafeln aufzuführen und diese für die Allgemeinheit zugänglich auf Stehpulten aus Edelstahl aufzustellen. Zu Einzelheiten wird auf den beiliegenden schriftlichen Entwurf dieser Konzeption verwiesen. In einer Kooperation von Salzgitter AG, deren Betriebsrat, IG Metall, dem Arbeitskreis Stadtgeschichte e.V. und dem SRB Salzgitter ist diese Konzeption entstanden.

 

Die Salzgitter AG-Werkstätten können die Informations- und Namenstafeln sowie die Stehpulte nur in den kommenden Wochen herstellen. Der Betriebsrat bzw. die IG Metall (Herr Ludewig) bitten deshalb um frühzeitige Information des Rates und seiner Gremien.

 

Der Betriebsrat der Salzgitter Flachstahl GmbH hat die Übernahme der Kosten für Material und Arbeit zur Erstellung der Informations- und Namenstafeln und Stehpulte zugesagt. Die Herstellung erfolgt durch die Abteilung Soziale Betriebe der Hauptwerkstatt. Die Salzgitter Service und Technik GmbH unterstützt dieses durch seine Auszubildenden und übernimmt die Reinigungsarbeiten und ggf. später anfallende Reparaturen an den Tafeln und Pulten.

 

Am 12. April 2011 wurde die Konzeption Vertretern des SRB vorgestellt. Der SRB hat bei diesem Termin zugesagt, entsprechende Fundamente für die Stehpulte, auf denen dann die Informations- und Namenstafeln angebracht werden, zu fertigen und die Fläche anschließend zu pflastern.

 

Der Stadt Salzgitter entstehen durch diese lobenswerte Initiative des Arbeitskreises Stadtgeschichte keine Folgekosten. Es handelt sich nicht um eine Sachspende nach NGO an die Stadt, da einerseits diese Sachspende von dieser nicht initiiert wurde und andererseits Zuwendungsempfänger der Arbeitskreis Stadtgeschichte e.V. ist, der wiederum eine Dauerleihgabe an die Stadt Salzgitter, den SRB, vornimmt.

 

Da die Tafeln und Stehpulte nur in den kommenden Wochen gefertigt werden können, wird diese Vorlage dem Rat der Stadt bereits am 24.08.2011 vorgelegt. Der Ortsrat Nord ist aufgrund der Gewährung von Ortsratsmitteln über das Projekt bereits informiert.

 

Um Kenntnisnahme wird gebeten.

 

 

Anlagen:

 

Entwurf der Konzeption des Arbeitskreises Stadtgeschichte e.V. zum Friedhof Jammertal.

 

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Konzept Jammertal Infotafeln (3261 KB)