Vorlage - 0026/16

Betreff: Bebauungsplan Leb 119 für SZ-Lebenstedt "Südlich Verlängerung Spitzwegpassage" Beschluss zur öffentlichen Auslegung
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:61 - Fachdienst Stadtplanung, Umwelt, Bauordnung und Denkmalschutz   
Beratungsfolge:
Ortsrat der Ortschaft Nord Beschlussvorbereitung
30.11.2011 
2.öffentliche/ nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Nord ungeändert beschlossen   
Stadtplanungs- und Bauausschuss Beschlussvorbereitung
07.12.2011 
1. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Stadtplanungs- und Bauausschusses Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   
Umwelt- und Klimaschutzausschuss Beschlussvorbereitung
07.02.2012 
1. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Umwelt- und Klimaschutzausschusses Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   
Verwaltungsausschuss Entscheidung

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

1. Der Verwaltungsausschuss stimmt dem Entwurf des Bebauungsplans Leb 119 für SZ-Lebenstedt,dlich Verlängerung Spitzwegpassage“, (Anlage 2) und dem Entwurf der Begründung (Anlage 3) zu und beschließt sie gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) zur öffentlichen Auslegung.

 

2. Der vom Entwurf des Bebauungsplans Leb 119 überdeckte Bereich des Bebauungsplanes Leb 108, 3. Änderung für SZ-Lebenstedt, „Fredenberg B 1“, (Anlage 4) wird ebenfalls zur öffentlichen Auslegung beschlossen. Dieser ca. 500 qm große Teilbereich wird im Zuge des Planverfahrens aufgehoben und durch die Festsetzungen des Bebauungsplans Leb 119 für SZ-Lebenstedt, „dlich Verlängerung Spitzwegpassage“, ersetzt.

 

Sachverhalt:

Das ca. 3,2 ha große Plangebiet befindet sich im Südwesten von Salzgitter-Lebenstedt, im Bereich Fredenberg gelegen. hrend sich der nördliche Teil des Geltungsbereichs als Brache darstellt, ist der südliche Abschnitt bereits durch eine Kindertagesstätte, ein Regenwasserversickerungsbecken sowie durch  das Stadtarchiv baulich in Anspruch genommen.

Ziel der Planung ist die Schaffung von ca. 25 Bauplätzenr Eigenheime in offener Bauweise mit maximal zwei Vollgeschossen, um weiterhin - im Sinne des Leitbildes der Stadt Salzgitter - Baugrundstücke r junge Familien in zentraler Lage anbieten zu können. Ferner werden durch die Planung die vorhandenen Anlagen (KITA, Regenwasserversickerungsbecken, Stadtarchiv) planungsrechtlich gesichert.

Die Erschließung des allgemeinen Wohngebietes erfolgt durch eine Stichstraße von der Erich-Ollenhauer-Straße aus. Der erforderliche Schutz vor dem Verkehrslärm wird durch die Festsetzung einer 2.00 m hohen  Lärmschutzwand an der Westgrenze des Baugebietes erreicht. Diese Lärmschutzwand wird städtebaulich verträglich als Gabionenwand ausgeführt.

 

 

Finanzielle Auswirkungen:   keine

 

Anlagen:

1.               Lageplan mit Kennzeichnung des räumlichen Geltungsbereichs

 

2.   Entwurf des Bebauungsplans Leb 119 für SZ-Lebenstedt,dlich Verlängerung Spitzwegpassage“

 

3. Entwurf der Begründung zum Bebauungsplan Leb 119 für SZ-Lebenstedt, dlich Verlängerung Spitzwegpassage“

 

4.              Skizze Gabionenwand zum Bebauungsplan Leb 119 für SZ-Lebenstedt,  „dlich Verlängerung Spitzwegpassage“

 

5.   Bebauungsplan Leb 108, 3. Änderung r SZ-Lebenstedt, „Fredenberg B 1

 

Die Anlagen 2 und 5 sind dem Umdruck nicht beigefügt. Sie liegen während der Beratung zur Einsichtnahme aus und sind ebenfalls im Ratsinformationssystem einsehbar.

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Anlage 1 zur Vorlage Nr. 0026_16 (385 KB)      
Anlage 2 2 öffentlich Anlage 2 zur Vorlage Nr. 0026_16 (2815 KB)      
Anlage 5 3 öffentlich Begründung Leb 119 - (355 KB)      
Anlage 3 4 öffentlich Anlage 4 zur Vorlage Nr. 0026_16 (201 KB)      
Anlage 4 5 öffentlich Anlage 5 zur Vorlage Nr. 0026_16 (8750 KB)