Vorlage - 2165/14

Betreff: Situation und Zukunft des Ratskellers
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage MBS-Ratsfraktion
Federführend:Ratsfraktion der MBS   
Beratungsfolge:
Rat der Stadt Salzgitter Anhörung
29.01.2003 
15. nichtöffentliche/öffentliche Sitzung des Rates der Stadt Salzgitter (offen)   

Sachverhalt
Anlage/n

Sachverhalt:

Sachverhalt:

 

Oberbürgermeister Helmut Knebel hat in der Salzgitter-Zeitung vom 10. Januar 2003 erklärt, dass für den Ratskeller seit 1992 ca. 2,9 Mio. Euro oder 5,8 Mio. DM

investiert wurden.

Frage:            Die MBS-Ratsfraktion fragt den Oberbürgermeister:

                        Welche Beträge wurden für welche Investitionen im Einzelnen seit 1992

ausgegeben, zumal uns nur der Ausbau des Wintergartens und die Küche als größere Baumaßnahme bekannt sind?

 

 

Seit 1982 besteht der Garßenhof als Bettenhaus des Ratskellers.

Frage:            Wie hoch waren die Baukosten?

Frage:            Wie hoch ist die jährliche Belastung durch die Finanzierung des

                        Garßenhofes?

Frage:            Wie lange dauert der Abtrag?

 

 

Der Ratskeller ist ein Vorzeigebetrieb, auch im Hinblick auf die Zahl und Qualität der beruflichen Ausbildung.

Frage:            Wie können die Pächter neue Lehrverträge abschließen, solange eine Schließung nach Vertragsende 2004 in der Zielsetzung der Stadt fortbesteht?

 

 

Für die SPD-Fraktion besteht kein Entscheidungsdruck.

Frage:            Kann die Verwaltung im Interesse der zahlreichen Jugendlichen, die sich jetzt um einen Ausbildungsplatz bemühen müssen, dieses unentschlossene Handeln der Mehrheitsfraktion mitverantworten?

Anlagen:

Anlagen: