Vorlage - 6103/15-MV

Betreff: Freiflächen im Bereich der Realschule SZ-Thiede
Status:öffentlichVorlage-Art:Mitteilungsvorlage
Federführend:EB 85 - Eigenbetrieb Gebäudemanagement, Einkauf und Logistik Salzgitter   
Beratungsfolge:
Ortsrat der Ortschaft Nordost Information
01.09.2011 
30. öffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Nordost Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   

Sachverhalt
Anlage/n

Mitteilung:

 

Die Möglichkeit einer Erweiterung der Freiflächen im Bereich der Realschule Thiede wurde eingehend geprüft.

 

1.      Ausgangssituation:

 

Bereits bei der Planung zur Durchführung des Realschul-Erweiterungsbaus im Jahr 2006 wurde die Problematik der sich reduzierenden Freiflächen in den Außenanlagen erkannt und mit allen Beteiligten diskutiert. In Abstimmung mit der Schulleitung, Elternschaft und den Planern für Gebäude und Außenanlagen wurde der jetzige Zaunverlauf festgelegt.

 

Wichtige Entscheidungsgrundlagen waren:

 

-          Erhalt des Kunstobjektes an seinem derzeitigen Standort, um das Gesamtbild „Kunst am Teich“ nicht zu ändern. Maßgeblicher Gesichtspunkt ist dabei das Urheberrecht des Künstlers, das nicht verletzt werden darf.

 

-          Verzicht auf die Integration des Kunstobjektes in den Bereich des Schulgeländes, um eine Gefährdung der Schülerinnen und Schüler zu vermeiden – Stichwort „Kletterkunst“.

 

2.      Beurteilung der Situation

 

Grundsätzlich ist die Erweiterung des Schulgeländes möglich. Bei einer Änderung des Zaunverlaufs in Richtung Teich sind dann folgende Parameter nach Abstimmung des FD 41 mit dem Künstler zu berücksichtigen:

 

-          Das Kunstobjekt ist zu entfernen.

 

-          Der Künstler des Röhrenobjektes „Drei Raum“ ist zu beteiligen, d.h. Eigentums- und Urheberrechte sind zu klären. Gegebenenfalls entstehen Kosten für die „Überlassung“ der Urheberrechte an den Grundstückseigentümer.

 

-          Auch bei einer Umsetzung des Kunstobjektes ist der Künstler zu beteiligen und ein geeigneter Standort auszuwählen.

 

3.      Voraussetzung für eine Flächenerweiterung und Kostenbetrachtung

 

Das Umsetzen der Objekte selbst, ist aufwändig und damit kostenintensiv. Die Säulen sind bis zu einer Höhe von mindestens zwei Meter massiv mit Beton verfüllt. Im Erdreich sind Fundamente vorhanden, auf die die Röhren dann mittels Autokran aufgesetzt und befestigt wurden (s. Fotos in der Anlage). Ein Transport der Objekte ist nur mit einem Schwerlasttransport möglich.

 

Der Abbau, Transport und der Wiederaufbau der Objekte an einem noch auszuwählenden anderen Ort, sowie das Wiederherrichten des Geländes betragen, je nach Länge des Transportweges, mindestens 15.000,00 €. Für die Gesamtmaßnahme „Erweiterung der Freiflächen im Bereich der Realschule in Thiede“ wurden Kosten in Höhe von  48.000,00 € ermittelt.

 

 

ALLRIS® Test-Dokument HTML Konvertierung

Anlagen:

1.             Ausschnitt Außenanlagen Thiede

2.             Kunstwerk

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich AusschnittAußenanlagenRSThiede (219 KB)      
Anlage 2 2 öffentlich Kunstwerke Thiede (1210 KB)