Vorlage - 0383/16

Betreff: Durchführung einer Schulabschluss- / Ferienanfangs-Feier
(Schools-Out Party) am Salzgitter See, Sommer 2012
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:51 - Fachdienst Kinder, Jugend und Familie   
Beratungsfolge:
Jugendhilfeausschuss Beschlussvorbereitung
19.01.2012 
1. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Jugendhilfeausschusses Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   
Verwaltungsausschuss Entscheidung

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

Die Durchführung der Schools Out Party wird wie beantragt genehmigt.

 

Aufgrund der Erfahrungen der Alkohol-Präventions-Projekte in den letzten 2 Jahren und der positiven Entwicklungen daraus, soll die Schools-Out Party 2012 erneut und in einer erweiterten Form durchgeführt werden.

 

 

Sachverhalt:

Zum Sommerferienstart 2012 veranstaltet die kommunale Kinder- und Jugendförderung der Stadt Salzgitter eine zentrale Schools-Out Party am Salzgitter See. Eingeladen werden alle Kinder und Jugendlichen aus allen Schulen aus dem Stadtgebiet.

 

Neben lokalen Musik- und Aktionsgruppen sollten auch andere Aktivitäten rund um Kultur und Jugendszene geboten werden.

 



Ablauf

-          hne auf der Wiese gegenüber des Piraten Spielplatzes. Mit Auftritten und Aktionen von Gruppen aus Schulen, Jugendtreffs oder Vereinen.

-          Verschiedene Projekte, die sich mit Ausbildung und Beruf, Alkohol, Drogen und Prävention beschäftigen (z.B. Polizei, Präventionsrat, JIG usw), können ihre Stände aufbauen oder eigene Aktionen gestalten.

-          Die beteiligten Schulen, Vereine und Gruppen sollten im Vorfeld informiert werden und verschiedene Stände eigenverantwortlich übernehmen.

-          Getränke- und Essenverkauf von den durchführenden Partnern in eigener Verantwortung und auf eigene Rechnung (kein Alkoholverkauf).

-          Verschiedene Verlosungen, Wettbewerbe oder Aufführungen können die ganze Aktion begleiten. Evtl. könnten auch attraktive Sachpreise von Sponsoren vergeben werden.

 

Durchführende Partner

-          KJTs im Umfeld des Sees

-          FD 51 mit den entsprechenden Fachgebieten und Ansprechpartnern

-          Crossover Entertainment (Eventteam der Musiker des Forellenhofs)

-          Schulen und Umfeld der Schulen (Elternvereine usw.)

-          Vereine im Umfeld (Sport, Schützen, DLRG, usw.)

-          Polizei, Feuerwehr, Präventionsrat usw.)

 

 

Finanzielle Auswirkungen:  

Es entstehen in der Durchführung auf Seiten der Kommunalen Kinder- und Jugendförderung Kosten für Bühne, Ton und Licht, für einen „Saft-Stand“, Erste-Hilfe und GEMA, Honorarkosten für Jugendleiterinnen sowie individuelle Personalkosten 51.1.

 

hne, Ton und Licht                             ca. 2100,00 €

GEMA und Erste Hilfe                            ca.   350,00 €

Saft-Stand                                                        ca.   600,00 €

Honorarkosten JL                                          ca.   350,00 €

Catering für Bands                                          ca.   500,00 €

 

Projektgesamtkosten                            ca. 3900,00 €

 

Einnahmen durch den Verkauf alkoholfreier Cocktails ca.                            200,00 €

 

 

ALLRIS® Test-Dokument HTML Konvertierung

ALLRIS Dokumente

 

Dieses Dokument wurde von einem anderen Benutzer gerade erstellt und noch nicht auf dem Server gespeichert.

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Finanzielle Auswirkungen Vorlage 0383_16 (32 KB) PDF-Dokument (36 KB)