Vorlage - 1028/16

Betreff: Seniorengerechtes Wohnen in Salzgitter
- 2. Zwischenbericht -
Status:öffentlichVorlage-Art:Mitteilungsvorlage
Federführend:50 - Fachdienst Soziales und Senioren   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Soziales und Integration zur Kenntnis
04.07.2012 
6. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Soziales und Integration Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   
Seniorenbeirat zur Kenntnis
30.08.2012 
2. öffentliche Sitzung des Seniorenbeirates (offen)   

Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Mitteilung:

 

Mit Beschluss des Rates vom 10.03.2010 wurde die Verwaltung beauftragt, ein Handlungskonzept zum Thema „ Seniorengerechtes Wohnen in Salzgitter“ zu erstellen. Mit der Mitteilungsvorlage 4796/15 MV vom 18.01.2011 wurde ein Zwischenbericht mit einer Bestandserhebung vorgelegt. Darin wurde die Einrichtung eines Akteurstreffens (sog. Runder Tisch) in Aussicht gestellt. Als Arbeitsgrundlage für dieses Gremium sollte das Ergebnis aus einer durchzuführenden Bürger- und Expertenbefragung dienen. Ziel war es, die Einschätzung von Wohn- und Lebensbedingungen aus der Praxis heraus zu betrachten.

 

Die Befragungen wurden in der Zeit vom 01. Juli bis zum 15. September 2011 durchgehrt. Die entsprechenden Ergebnisberichte sind dieser Vorlage als Anlage beigefügt.

 

Am 09. Mai 2012 fand im Kniestedter Herrenhaus in Salzgitter-Bad das erste Akteurstreffen unter Beteiligung von Politik, Verwaltung, freier Wohlfahrtspflege und Wohnungswirtschaft statt. Als Impulsreferat diente ein Vortrag der Diplom Ingenieurin Architektur Karin Hodler vom Niedersachsenbüro „Neues Wohnen im Alter“ zum Thema >Wohnen wie gewohnt - aber altersgerecht<, der die Erfordernisse für ein seniorengerechtes Wohnen deutlich machte.

 

Im weiteren Verlauf stellte die Verwaltung die Ergebnisse der Bürger- und der Expertenbefragung vor. Diese waren zwar nicht repräsentativ, zeigten jedoch eine regionale   Stärken-Schwächentendenz für die Bereiche Wohnraum, Wohnumfeld und  Infrastruktur (siehe anliegende Ergebnisberichte).

 

Letztlich wurden >Best practice-Beispiele< aus Salzgitter und anderen Kommunen präsentiert. Hierbei wurde deutlich, dass z.B. bei der Wohnbau Salzgitter sowie bei „Meine SZitty“ ein Paradigmenwechsel einsetzt. Hierzu gehören seniorengerechte Neubauten (Beispiel Imatraweg) ebenso wie barrierefreie Umbauten. Mit diesen geeigneten wohnungswirtschaftlichen Maßnahmen wird dem demografischen Wandel aktiv begegnet.

 

Die Verwaltung machte deutlich, dass die Initialisierung des „Runden Tisches“ nur der Auftakt eines kontinuierlichen Prozesses ist. Die Stadt Salzgitter sieht sich hierbei in der Rolle der Impulsgeberin und Netzwerkakteurin.

 

Als weiterer Meilenstein ist eine Fachtagung „Seniorengerechtes Wohnen in Salzgitter“ im September 2012 vorgesehen. Hierbei sollen u.a. weitere innovative Wege vorgestellt werden. Auch der 2. Runde Tisch soll noch im Jahr 2012 stattfinden.

 

ALLRIS® Test-Dokument HTML Konvertierung

ALLRIS Dokumente

 

Dieses Dokument wurde von einem anderen Benutzer gerade erstellt und noch nicht auf dem Server gespeichert.

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Auswertung Bürgerbefragung Textform (209 KB) PDF-Dokument (217 KB)    
Anlage 2 2 öffentlich Auswertung Expertenbefragung Textform (114 KB) PDF-Dokument (144 KB)