Vorlage - 3095/16

Betreff: 77. Änderung N.N. des Flächennutzungsplans der Stadt Salzgitter für Salzgitter-Lichtenberg
Beschluss zur öffentlichen Auslegung
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:61 - Fachdienst Stadtplanung, Umwelt, Bauordnung und Denkmalschutz   
Beratungsfolge:
Ortsrat der Ortschaft Nordwest Beschlussvorbereitung
25.06.2014 
13.öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Nordwest Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   
Umwelt- und Klimaschutzausschuss Beschlussvorbereitung
01.07.2014 
23.öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Umwelt- und Klimaschutzausschusses      
Stadtplanungs- und Bauausschuss Beschlussvorbereitung
09.07.2014 
27. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Stadtplanungs- und Bauausschusses Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   
Verwaltungsausschuss Entscheidung

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

  1. Der Verwaltungsausschuss stimmt dem Entwurf der 77. Änderung N.N. des Flächennutzungsplans (Anlage 2) zu und beschließt diesen einschließlich des Entwurfs der Begründung (Anlage 3) gem. § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) zur öffentlichen Auslegung.

 

  1. Der von der 77. Änderung N.N. des Flächennutzungsplans überdeckte Teilbereich des wirksamen Flächennutzungsplans (Anlage 4) wird ebenfalls zur öffentlichen Auslegung beschlossen. Dieser Teilbereich wird im Zuge des Planverfahrens aufgehoben und durch die Darstellungen der 77. Änderung N.N. ersetzt.

 

Sachverhalt:

Ziel der Planung ist die Darstellung von Sonderbauflächen mit der Zweckbestimmung „Einzelhandel“r eine ca. 0,6 ha große Fläche im Kreuzungsbereich Burgbergstraße/An der Heerstraße im Stadtteil Lichtenberg.

r den Änderungsbereich stellt der wirksame Flächennutzungsplan (FNP) der Stadt Salzgitter Grünflächen dar. Die Fläche fungiert bisher als Teilbereich des derzeitigen Festplatzes und wird regelmäßig im Rahmen des jährlich stattfindenden Schützenfestes bzw. Feuerwehrfestes genutzt.

Damit der parallel in Aufstellung befindliche Bebauungsplan Lich 19, 2. Änd. für Salzgitter-Lichtenberg „Nordost“ zur Ansiedlung eines Nahversorgungsbetriebes aus den Darstellungen des FNP entwickelt werden kann, ist die vorliegende 77. Änderung (nach Neubekanntmachung) des FNP erforderlich.

Ein geeigneter Standort zur Ansiedlung eines modernen Nahversorgers steht innerhalb der Ortslage nicht zur Verfügung. Der gewählte Standort am nördlichen Ortsrand von Salzgitter-Lichtenberg ist aufgrund der Lage direkt an der Hauptdurchgangsstraße „Burgbergstraße“, die durch kleinereden, Dienstleistungs- und Handwerksbetriebe, Gaststätten und soziale Einrichtungen geprägt ist, geeignet, eine städtebaulich verträgliche Ansiedlung eines Nahversorgers zu ermöglichen.

Festveranstaltungen werden künftig auf der östlich angrenzenden Fläche stattfinden.

 

 

 

Finanzielle Auswirkungen:   keine

 

Anlagen:

  1. Übersichtsplan mit Kennzeichnung des räumlichen Geltungsbereichs

 

  1. Entwurf der 77. Änderung N.N. des Flächennutzungsplans r Salzgitter-Lichtenberg

 

  1. Entwurf der Begründung der 77. Änderung N.N. des Flächennutzungsplans für Salzgitter-Lichtenberg

 

  1. Ausschnitt aus dem wirksamen Flächennutzungsplan der Stadt Salzgitter mit Kennzeichnung des Änderungsbereichs

 

 

 

Die Anlage 2 ist den Unterlagen nicht beigefügt. Sie liegt während der Beratung zur Einsichtnahme aus und ist ebenfalls im Ratsinformationssystem einsehbar.

 

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Anlage 1_3095_16-Übersicht (189 KB)      
Anlage 2 2 öffentlich 77.FNP Änd._Anlage 2_3095_16 (5005 KB)      
Anlage 3 3 öffentlich Begründung (176 KB)      
Anlage 4 4 öffentlich 77.FNP-Änd_Anlage 4_3095_16 (446 KB)