Vorlage - 3181/16

Betreff: Verlegung von Leerrohren für Breitbandkabel
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag CDU/FDP-Ratsfraktion
Federführend:CDU/FDP-Ratsfraktion   
Beratungsfolge:
Umwelt- und Klimaschutzausschuss Beschlussvorbereitung
03.06.2014 
22. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Umwelt- und Klimaschutzausschusses Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   
Stadtplanungs- und Bauausschuss Beschlussvorbereitung
14.05.2014 
25. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Stadtplanungs- und Bauausschusses Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   
Betriebsausschuss Grundstücksentwicklung Beschlussvorbereitung
17.06.2014 
12. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Betriebsausschusses Grundstücksentwicklung Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   
Verwaltungsausschuss Beschlussvorbereitung
Rat der Stadt Salzgitter Entscheidung
18.06.2014 
30. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Rates der Stadt Salzgitter ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

 

  1. Die Verwaltung wird gebeten, bei der Erschließung künftiger Wohn- und Gewerbegebiete Leerrohre zu verlegen, die sich zur Aufnahme von Datenkabeln für Breitbandinternet eignen.

 

  1. Die Kosten übernimmt die Stadt als Erschließungsträger, die Refinanzierung erfolgt über die Grundstückspreise.

 

  1. Übergibt die Stadt die Erschließung an andere Träger, sollen sie zur Verlegung der Leerrohre nach Nummer 1 vertraglich verpflichtet werden.

 

 

Begründung:

 

Der Zugang zu schnellen Internetverbindungen wird mehr und mehr zu einem entscheidenden Standortfaktor bei der Vermarktung von Neubaugebieten. Insbesondere im ländlichen Raum oder bei größerer Entfernung zur nächsten Backbone-Leitung ist eine Glasfasererschließung für TK-Unternehmen aber häufig nicht wirtschaftlich.

 

Um diesen Unternehmen die ggf. spätere - Verkabelung mit Breitbandleitungen zu erleichtern, sollten die Erschließungsträger bereits Leerrohre vorhalten, durch die sich ohne großen Zusatzaufwand Breitbandkabel ziehen lassen.

 

Die Kosten müssten die Erschließungsträger zunächst selbst tragen und über die Grundstückspreise refinanzieren.

 

Die Grundstückserwerber profitieren für diese geringen Zusatzkosten von der Möglichkeit einer wesentlich schnelleren und stabileren Internetverbindung.

 

 

Anlagen:

 

 

 

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich 3181-16 Verlegung von Leerrohren für Breitbandkabel (312 KB)