Vorlage - 2589/14

Betreff: Abrundungssatzung Est 10 für SZ-Engelnstedt, "Am Meer"
Satzungsbeschluss
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:61-Stadtplanungsamt-   
Beratungsfolge:
Ortsrat der Ortschaft Nord Vorberatung
11.06.2003 
14. öffentliche/nicht öffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Nord zurückgestellt   
03.09.2003 
15. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Nord ungeändert beschlossen   
Ausschuss für Umwelt und Stadtplanung Vorberatung
11.06.2003 
17. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Stadtplanung an Verwaltung zurück verwiesen   
Verwaltungsausschuss Vorberatung
26.08.2003      ungeändert beschlossen   
Rat der Stadt Salzgitter Entscheidung
25.06.2003 
20. nichtöffentliche/öffentliche Sitzung des Rates der Stadt Salzgitter zurückgestellt   
27.08.2003 
21. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Rates der Stadt Salzgitter geändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

1. Der Rat der Stadt Salzgitter beschließt über die vorgebrachte Anregung zur Abrundungssatzung Est 10, wie in Anlage 4 zur Vorlage 2589/14 vorgeschlagen. Die Behandlung der vorgebrachten Anregung wird Bestandteil der Begründung zur Abrundungssatzung Est 10.

 

2. Der Rat der Stadt beschließt die Abrundungssatzung Est 10 für SZ-Engelnstedt, "Am Meer" (Anlage 2 zur Vorlage Nr. 2589/14) gemäß § 34 Abs. 4 S. 1 Nr. 3 Baugesetzbuch und die Begründung (Anlage 3 zur Vorlage Nr. 2589/14) gemäß § 34 Abs. 4 S.5 Baugesetzbuch.

Sachverhalt:

Sachverhalt:

 

Mit der Bereitstellung von Wohnbauflächen östlich der Vallstedter Straße wird die Eigenentwicklung des Stadtteils gefördert und eine städtebaulich sinnvolle Abrundung der südlichen Ortslage erreicht.

 

Die Abrundungssatzung soll das Gebiet in den im Zusammenhang bebauten Ortsteil einbeziehen, um eine Wohnbebauung für ca. drei Eigenheime zu ermöglichen. Dies ist aufgrund der Außenbereichsqualität der Fläche bisher nicht realisierbar.

 

Die künftige Bebauung muss sich in die Eigenart der näheren Umgebung einfügen.

 

Die frühzeitige Bürgeranhörung gemäß § 3 Abs. 1 Baugesetzbuch hat in Form einer Bürgeranhörung stattgefunden. Hinweise aus der Bürgeranhörung wurden, soweit sie für das Planverfahren relevant waren, in die Planung aufgenommen. Die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange und die öffentliche Auslegung wurden ebenfalls durchgeführt. Die vorgebrachten Anregungen wurden in der Planung berücksichtigt.

 

Es wird empfohlen, entsprechend der Vorlage zu beschließen.

Finanzielle Auswirkungen: Nein

Finanzielle Auswirkungen:  Nein.

 

Anlagen:

Anlagen:

 

1. Lageplan mit Kennzeichnung des räumlichen Geltungsbereiches

2. Abrundungssatzung Est 10 für SZ-Engelnstedt, "Am Meer"

3. Begründung zur Abrundungssatzung

4. Behandlung der vorgebrachten Stellungnahmen

 

Die Anlage Nr. 2 ist dem Umdruck nicht beigefügt. Sie liegt während der Beratung im Sitzungszimmer zur Einsichtnahme aus.

Stammbaum:
2589/14   Abrundungssatzung Est 10 für SZ-Engelnstedt, "Am Meer" Satzungsbeschluss   61-Stadtplanungsamt-   Beschlussvorlage
2589/14-1   Abrundungssatzung Est 10 für SZ-Engelnstedt, ´Am Meer´: Satzungsbeschluss   61-Stadtplanungsamt-   Ergänzungsvorlage