Vorlage - 3492/16

Betreff: Bebauungsplan Th 45 für SZ-Thiede "Sierscher Weg"
- Behandlung der vorgebrachten Stellungnahmen
- Satzungsbeschluss
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:61 - Fachdienst Stadtplanung, Umwelt, Bauordnung und Denkmalschutz   
Beratungsfolge:
Ortsrat der Ortschaft Nordost Beschlussvorbereitung
18.09.2014 
19. öffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Nordost Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   
Umwelt- und Klimaschutzausschuss Beschlussvorbereitung
07.10.2014 
24. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Umwelt- und Klimaschutzausschusses Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   
Stadtplanungs- und Bauausschuss Beschlussvorbereitung
08.10.2014 
28. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Stadtplanungs- und Bauausschusses Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   
Verwaltungsausschuss Beschlussvorbereitung
Rat der Stadt Salzgitter Entscheidung
15.10.2014 
33. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Rates der Stadt Salzgitter ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

1. Der Rat der Stadt Salzgitter beschließt über die vorgebrachten Stellungnahmen zum Bebauungsplan Th 45 für SZ-Thiede Sierscher Weg wie in der Anlage 4 vorgeschlagen.

 

2. Der Rat der Stadt Salzgitter beschließt den Bebauungsplan Th 45 für SZ-Thiede Sierscher Weg (Anlage 2) gemäß § 10 Abs. 1 Baugesetzbuch als Satzung. Der Rat beschließt die Begründung zum Bebauungsplan Th 45 (Anlage 3).

 

Sachverhalt:

 

Das bislang überwiegend als Ackerfläche genutzte Plangebiet umfasst eine Fläche von ca. 2,88 ha und wird im Norden durch Ackerflächen, im Westen durch Ackerflächen und Stellplatzflächen, im Osten durch die Kreisstraße Geitelder Weg und die daran anschließenden Wald- und Ackerflächen sowie im Süden durch Eigenheimbebauung in ein- bis zweigeschossiger Bauweise begrenzt.

Ziel der Planung ist die Festsetzung eines allgemeinen Wohngebietes mit maximal einem Vollgeschoss zur Schaffung von ca. 25 Bauplätzen für Eigenheime.

Aufgrund der Verkehrslärmbelastung durch die Autobahn A 39 sind Schallschutzmaßnahmen für die Wohnnutzung (u.a. schallgedämmte Lüftungseinrichtungen in allen Kinder- und Schlafzimmern, Abschirmung der Außenwohnbereiche) festgesetzt.

 

Die Erschließung des Baugebietes erfolgt über eine Stichstraße vom Geitelder Weg aus. Diese Stichstraße wird über einen Fußweg an die Zufahrt zum AWO Wohn- und Pflegeheim angebunden. Östlich des Geitelder Weges wird eine Straßenverkehrsfläche mit besonderer Zweckbestimmung „Fuß- und Radweg“ festgesetzt, damit Fußnger und Radfahrer sicher bis zur Danziger Straße geführt werden können. Der vorhandene Fußweg an der Westseite des Geitelder Weges ist dafür zu schmal.

 

Durch die Fläche verlaufen unterirdisch zwei Gashochdruckleitungen sowie zwei Schmutzwasserleitungen. Diese Versorgungseinrichtungen sind entsprechend festgesetzt.

Der Gehölzbestand im Bereich der ehemaligen Kläranlage wird als Fläche für Wald festgesetzt. Zur weiteren Eingrünung erfolgt die Festsetzung von zwei Obstwiesen sowie eines Pflanzstreifens am Nordrand der Bauflächen.

Da nicht alle Eingriffe in Boden, Natur und Landschaft im Plangebiet ausgeglichen werden können, muss eine Fläche des Ökokontos der Stadt Salzgitter in der Fuhseaue in der Gemarkung Lebenstedt in Anspruch genommen werden. Diese Fläche bildet den Geltungsbereich 2.

Die frühzeitige Beteiligung der Behörden und Träger sonstiger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 1 BauGB und der Nachbargemeinden gemäß § 2 Abs. 2 BauGB wurde vom 27.05.2013 bis 27.06.2013 durchgeführt. Die vorgebrachten Stellungnahmen wurden berücksichtigt.

Die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 Abs. 1 BauGB fand vom 05.07.2013 bis 19.07.2013 statt. Es sind keine Stellungnahmen eingegangen.

 

Die Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 BauGB sowie die Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 2 BauGB  und der Nachbargemeinden fanden vom 08.08.2014 bis 08.09.2014 statt. Es ist eine Stellungnahme einer südlich angrenzenden Nachbarin zur Erschließung ihres Grundstücks vorgebracht worden, der nicht gefolgt werden kann. Die sonstigen Stellungnahmen wurden berücksichtigt.

 

 

Finanzielle Auswirkungen:   Nein.

 

Anlagen:

  1. Lageplan mit Kennzeichnung des Geltungsbereichs
  2. Bebauungsplan Th 45 für SZ-Thiede „Sierscher Weg“
  3. Begründung zum Bebauungsplan Th 45
  4. Behandlung der vorgebrachten Stellungnahmen

 

Die Anlage 2 ist dem Umdruck nicht beigefügt. Sie liegt während der Beratung zur Einsichtnahme aus und ist ebenfalls im Ratsinformationssystem einsehbar.

 

 

 

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Anlage 1 Lageplan (160 KB)      
Anlage 4 2 öffentlich Bebauungsplan Th 45 (2284 KB)      
Anlage 2 3 öffentlich Begründung Th 45 mit Umweltbericht (444 KB)      
Anlage 3 4 öffentlich Behandlung der vorgebrachten Stellungnahmen Th 45 (310 KB)