Vorlage - 2708/14

Betreff: Verschmutzung von Schulgeländen
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage Ortsrat
Federführend:1.3-Referat f. Ratsangelegenheiten-   
Beratungsfolge:
Ortsrat der Ortschaft Süd Entscheidung
04.06.2003 
14. öffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Süd zurückgestellt     
02.07.2003 
15. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Süd Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   

Sachverhalt

Inhalt der Anfrage:

Inhalt der Anfrage:

 

Die SPD-Ortsratsfraktion möchte von der Verwaltung wissen, wie die zunehmende Vermüllung der Schulen und der einsetzende Vandalismus aufgrund der mangelnden Präsenz von Schulhausmeistern verhindert werden kann.

 

Begründung:

 

Vor allen Schulen, die über frei zugängliche Nebenanlagen wie Skateranlage, Sportplatz oder Spielplatz verfügen, werden von Jugendlichen in der außerschulischen Zeit in eklatanter Weise verschmutzt.

Dies ist u.a. zu beobachten im Schulzentrum "Friedenstraße", an der Waldschule und in SZ-Ringelheim.

Die Tatsache, dass keine oder nur eine geringe Kontrolle durch die Hausmeister durchgeführt werden kann, da sie nur zeitweise anwesend sind und oft nicht am Ort wohnen, verschärft dieses Problem zunehmend. So werden Zäune zerschnitten, um beim Ballholen keine Umwege gehen zu müssen.

Der Versuch der Lehrerschaft, durch Räumdienste und Problematisierung im Unterricht das Problem in den Griff zu bekommen, zeigt wenig Erfolg, da viele Nutzer keine Schüler mehr sind.

 

Ein Lösungsvorschlag wäre z.B. die Nutzung der vorhandenen Wohnungen an den Schulen durch Reinigungskräfte, die durch zusätzliche Vergütung und günstige Mieten vertraglich zu einer Art Schließdienst verpflichtet werden.