Vorlage - 5396/16-AW

Betreff: Nachbesetzung der Stelle eine/s/r Behindertenbeauftragten für die Stadt Salzgitter
Anfrage der SPD-Ratsfraktion vom 25.05.2016 im Ausschuss für Soziales und Integration am 01.06.2016 und im Beirat für Menschen mit Behinderungen am 16.06.2016
Status:öffentlichVorlage-Art:Beantwortung von Anfragen
Federführend:50 - Fachdienst Soziales und Senioren   
Beratungsfolge:
Beirat für Menschen mit Behinderungen zur Kenntnis
22.09.2016 
öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Beirates für Menschen mit Behinderungen (offen)   
Ausschuss für Soziales und Integration zur Kenntnis
07.09.2016 
37. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Soziales und Integration Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   

Sachverhalt
Anlage/n

Frau Martina Hänsch (Skorczyk) war bis Ende April 2016 Behindertenbeauftrage der Stadt Salzgitter. Für einen großen Personenkreis und für den Beirat für Menschen mit Behinderung ist ein/e Behindertenbeauftragte/r              oft einziger Ansprechpartner in Behindertenfragen

 

Die Anfrage der Ratsfraktion SPD wird wie folgt beantwortet:

 

1.              Wann wird die Stelle eine/s/r Behindertenbeauftragten ausgeschrieben?

 

Antwort der Verwaltung:

Die Stelle wird Anfang Juli 2016 stadtintern ausgeschrieben.

 

2.              Wer ist in der Übergangszeit Ansprechpartner/in?

 

Antwort der Verwaltung:

Das Team der Eingliederungshilfe steht vertretungsweise für Fragen an die kommunale Behindertenbeauftragte zur Verfügung. Anfragen sind an Herrn Schuckart (Tel: 839-4433) oder Frau Becker (Tel: 839-3932, Teilzeitkraft) zu richten.

 

3.              Wer betreut in der Übergangszeit den Beirat für Menschen mit Behinderung?

 

Antwort der Verwaltung:

Der Beirat für Menschen mit Behinderungen wird in der Zeit bis zur Nachbesetzung der Stelle durch die Fachdienstleitung des Fachdienstes Soziales und Senioren betreut. Anfragen bitte an Frau Wunderling (Tel: 839-3594) oder Herrn Kleint (Tel: 839-4121) richten.