Vorlage - 0645/17

Betreff: Änderungsantrag zum CDU-Ratsantrag 0452/17 - Sanierung und Erweiterung des Gymnasiums Salzgitter-Bad
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag CDU-Ratsfraktion
Federführend:CDU-Ratsfraktion   
Beratungsfolge:
Betriebsausschuss Gebäudemanagement, Einkauf und Logistik Beschlussvorbereitung
17.05.2017 
5. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Betriebsausschusses Gebäudemanagement, Einkauf und Logistik Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   
Ausschuss für Bildung und Kultur Beschlussvorbereitung
01.06.2017 
6. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Bildung und Kultur Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   
Verwaltungsausschuss Beschlussvorbereitung
Rat der Stadt Salzgitter Entscheidung
21.06.2017 
9. nichtöffentliche/öffentliche Sitzung des Rates der Stadt Salzgitter abgelehnt   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

Beschlussvorschlag:


Punkt 3 des Beschlussvorschlags des Antrags 0452/17 wird wie folgt ersetzt:

 

„3. bis zum Jahr 2020 eine Erweiterung des Gymnasiums um sechs weitere allgemeine Unterrichtsräume (AUR) und zwei weitere Gruppenräume zu planen und umzusetzen, um das erwartete zusätzliche Schüleraufkommen - bedingt durch die Umstellung von G8 auf G9 - aufzufangen und weiterhin eine adäquate Unterrichtsversorgung gewährleisten zu können.“     

Begründung:

 

Mit der Anfragenbeantwortung 0478/17-AW legte die Verwaltung eine detaillierte Raumbedarfsplanung für das Gymnasium Salzgitter-Bad unter Berücksichtigung der Auswirkungen der Wiedereinführung des neunstufigen Gymnasiums und der Schülerzahlenentwicklung vor.

 

Diese bestätigt die Annahmen und Feststellungen, die dem Ratsantrag 0452/17 zugrunde liegen. Der nun konkret ermittelte Raumbedarf soll in der Folge in den ursprünglichen Antrag einfließen.